Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Kultige „Boygroup“ macht Feierabend

Kultige „Boygroup“ macht Feierabend

Wehdem - Ein wenig Wehmut machte sich unwillkürlich breit, als die sechs Stimmakrobaten das Treppchen an der Bühne hinunterstiegen und händeschüttelnd durch die Zuschauerreihen zogen. Das war´s! Aus, Schluss, vorbei. Feierabend für die kultigste „Boygroup“ der Region. Nach 20 Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten, verabschiedete sich die „Cale Copf Company“ („CCC“) vom Publikum in der Wehdemer Begegnungsstätte.
Kultige „Boygroup“ macht Feierabend
Kinderspiele und Kasperletheater

Kinderspiele und Kasperletheater

Pr. Ströhen - (ges) · Für Martina Berner und Katja Kammeier war es in der Hütte ebenso stressig wie für Christian Asche, der gleich daneben das Stockbrotbacken beaufsichtigte. Das Führungstrio des Fördervereins Kindergarten und Grundschule Pr. Ströhen hatte beim Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof alle Hände voll zu tun, um den Wünschen der kleinen und großen Besucher gerecht zu werden.
Kinderspiele und Kasperletheater
Auch viele auswärtige Besucher

Auch viele auswärtige Besucher

Wehdem - (ges) · „Das Wetter hat uns zugespielt und die Leute aus dem Haus geholt“, freute sich Michael Kopp. „Auch viele auswärtige Besucher waren heute hier“, ergänzte Annegret Wessel. Die beiden Mitorganisatoren waren mit dem Verlauf des jüngsten Auflage von „Wi fiert Advent“ in Wehdem sehr zufrieden.
Auch viele auswärtige Besucher
Adventsstimmung bei knackiger Kälte

Adventsstimmung bei knackiger Kälte

Rahden - (Art) · Erstes Schneegrieseln zur Eröffnung und knackige Kälte am Sonnabend und Sonntag ließen – insbesondere mit Anbruch der Dunkelheit – erste Weihnachtsstimmung bei den Rahdener „Dezemberträumen“ aufkommen.
Adventsstimmung bei knackiger Kälte
Im Zeichen inniger Freundschaft

Im Zeichen inniger Freundschaft

Tonnenheide - (ges) · Nach 16-stündiger Fahrzeit hatte die zwölfköpfige Delegation aus der 2 600-Seelen-Ortschaft Galgahéviz in Ungarn ihr Ziel im nördlichen Ostwestfalen erreicht: Die Tonnenheider Freunde in der Partnerstadt Rahden. Beim Empfang an der Hochzeitsmühle war die Wiedersehensfreude bei Gästen und Gastgebern gleichermaßen groß.
Im Zeichen inniger Freundschaft
„Gospels sind Nahrung für die Seele“

„Gospels sind Nahrung für die Seele“

Rahden - Von Anja Schubert· Bisher übernahmen sie in Gottesdiensten den musikalisch verkündenden Part. Am Donnerstagabend feierte der Brockumer Gospelchor „Godspel“ seine Konzertpremiere. Und das sehr erfolgreich. Standing Ovations und langanhaltender Applaus am Ende der mitreißenden Liederreise durch 160 Jahre Gospelgeschichte signalisierten das.
„Gospels sind Nahrung für die Seele“
Alle Kinder hörten gespannt zu

Alle Kinder hörten gespannt zu

Rahden - (ges/art) · Lesen und Vorlesen fördert die Entwicklung unserer Kinder, regt die Fantasie an und entführt in ungeahnte alltägliche und abenteuerliche Vorstellungswelten.
Alle Kinder hörten gespannt zu
Jedes Kind individuell fördern

Jedes Kind individuell fördern

Rahden - WEHDEM (kap) · Klaus Kaiser, CDU-Mitglied des Landtages NRW, zeichnete in seinem Vortrag „Bildung, die beste Investition in die Zukunft“ am Donnerstag in der Wehdemer Begegnungsstätte ein dunkles Zukunftsbild für die nordrhein-westfälische (Gemeinschafts-)Schullandschaft. Sylvia Löhrmann (Grüne), Ministerin für Schule und Weiterbildung, sei mit ihren Stadtteilschulen in Berlin an einem Volksentscheid gescheitert und wolle jetzt verhindern, das es zu einer landesweiten Diskussion käme.
Jedes Kind individuell fördern
Ein zweites Zuhause für Kinder

Ein zweites Zuhause für Kinder

Pr. Ströhen - Von Anja SchubertWenn morgen in Pr. Ströhen die Glocken zum adventlichen Familiengottesdienst läuten, steht ein ganz besonderer Programmpunkt auf der „Tagesordnung“: Christiane Speckmann-Hermes wird als Leiterin der Ganztagsbetreuung der OGGS Pr. Ströhen offiziell in ihr Amt eingeführt. Zudem erwartet das gesamte Team der Schulkindbetreuung, die seit Schuljahresbeginn in der Trägerschaft der Pr. Ströher Kirchengemeinde liegt, eine Segnung.
Ein zweites Zuhause für Kinder

Grünen fehlt soziale Komponente

Rahden - RAHDEN (kap) · Bis die Stadt Rahden ein neues Wirtschaftsförderungskonzept vorlegt, wird es noch etwas dauern. Am Mittwoch beschlossen die Mitglieder des Wirtschaftsförderungs-Ausschusses einen ersten Entwurf mit 18 Zielen und Aufgaben an die Verwaltung zu übergeben, die diese Ziele Oberthemen zuordnen soll.
Grünen fehlt soziale Komponente

Gerd Rybak: „Mehr als unfair und unwahr“

Rahden - WESTRUP · Vor dem Hintergrund der aktuellen Grundschulentwicklung in der Gemeinde Stemwede nimmt Bürgermeister Gerd Rybak zu einem derzeit im Umlauf befindlichen Brief von Elternvertretern der Grundschule Westrup Stellung. Wörtlich heißt es in der Stellungnahme:
Gerd Rybak: „Mehr als unfair und unwahr“
Engagiert für „Liedertafel“ eingesetzt

Engagiert für „Liedertafel“ eingesetzt

Rahden - (ges) · Zwei Ständchen innerhalb von drei Tagen. Die Sänger des Männergesangvereins „Liedertafel“ Rahden wissen, was sich gehört: Am vergangenen Wochenende übermittelten sie Günter Rose musikalische Glückwünsche zur Vollendung seines 80. Lebensjahres, bei der jüngsten Chorprobe in den „Altstadtstuben“ sangen sie anlässlich der 60-jährigen Chorzugehörigkeit des verdienten Sangesbruders ein fröhliches Lied. Zudem gab es für Günter Rose eine hochkarätige Auszeichnung.
Engagiert für „Liedertafel“ eingesetzt
Posaunen erschallen vom Turm

Posaunen erschallen vom Turm

Pr. Ströhen - (Art) · Der Weihnachtsmarkt in Pr. Ströhen ist zu einer nicht mehr wegzudenkenden Tradition geworden. Seit Jahren lockt das muntere Adventstreiben, das von der Werbegemeinschaft veranstaltet wird, viele Besucher auf den Schulhof der Grundschule im Schatten der Immanuelkirche.
Posaunen erschallen vom Turm
Landfrauen sehr kreativ

Landfrauen sehr kreativ

Rahden - WEHE (ges) · Nichts Besonderes? in Wehe scheinbar doch! Ansonsten hätte sich kaum die Hälfte der örtlichen Landfrauen für den Kreativabend „Adventliche Tischdekorationen“ angemeldet.
Landfrauen sehr kreativ
Traumhafte Tage mit viel Musik

Traumhafte Tage mit viel Musik

Rahden - (Art) · Ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm erwartet große und kleine Besucher bei den „Dezemberträumen“, dem großen Rahdener Weihnachtsmarkt rund um die St. Johannis-Kirche, der ab morgen seine Pforten öffnet. An allen drei Tagen hat auch der Weihnachtsmann gegen 17 Uhr sein Erscheinen angekündigt – mit kleinen Geschenken für die jungen Besucher im Gepäck.
Traumhafte Tage mit viel Musik
„Der rückläufige Trend ist gestoppt“

„Der rückläufige Trend ist gestoppt“

Oppenwehe - (ges) · „Der rückläufige Trend bei den Teilnehmerzahlen ist gestoppt“, freute sich Kreisjugendleiter Stefan Framke während des Kreisjugendtages im Saal von „Meiers Deele“ in Oppenwehe, mit dem der Schützenkreis Lübbecke den jährlichen „Ehrungsmarathon“ eröffnete. „Besonders erfreulich ist der Zuwachs in den unteren Altersklassen“, stellte Framke in seinem Bericht heraus.
„Der rückläufige Trend ist gestoppt“
„Die Jugend muss kritisch denken...“

„Die Jugend muss kritisch denken...“

Rahden - (Art) · Authentizität zündet und dringt ins Bewusstsein. Dafür war der Vortrag von „Hitlerjunge Salomon“ Sally Perel der beste Beweis. In der voll besetzten Aula des Rahdener Gymnasiums lauschten vorrangig Schüler der zehnten und elften, aber auch anderer Jahrgangsstufen und vereinzelt auch Eltern mucksmäuschenstill den Schilderungen des jüdischen Zeitzeugen. Lehrer Michael Streich konnte ihn bereits zum fünften Mal in der Bildungseinrichtung begrüßen.
„Die Jugend muss kritisch denken...“
„Interessant bleiben“

„Interessant bleiben“

Rahden - KLEINENDORF (fp) · Es war ein ereignisreiches Jahr, auf das die Kleinendorfer Heimatfreunde am Freitag zurückblicken konnten. Neben zahlreichen Aktionstagen und Unternehmungen war es vor allem nochmal der Dorfabend im Oktober, an den sich die Mitglieder gerne erinnerten. Aber auch fürs nächste Jahr haben die Heimatfreunde Vieles geplant.
„Interessant bleiben“
Erster „Herbstputz“ seit 23 Jahren

Erster „Herbstputz“ seit 23 Jahren

Oppenwehe - (ges) · Die Arbeiten, die die fleißigen Helfer des Oppenweher Mühlenvereins im Rahmen des ersten „Herbstputzes“ auf dem weitläufigen Gelände rund um die Bockwindmühle erledigt haben, waren dringend notwendig. Für einen ganzen Tag wurde der „Winterschlaf“ des Gebäude-Ensembles unterbrochen.
Erster „Herbstputz“ seit 23 Jahren
„Ab heute wird sich eingemischt!“

„Ab heute wird sich eingemischt!“

Rahden - (Art) · „Weggucken war gestern. Ab heute wird sich eingemischt!“ Mit diesen Worten gab Bürgermeister Bernd Hachmann am Sonnabend den Startschuss für den ersten Ju-Ki-Tag im Rahdener Schulzentrum. Die Veranstaltung, die Eltern, Großeltern, Lehrern Erziehern und sonstigen Interessierten im Erziehungsumfeld von Kindern und Jugendlichen jede Menge Informationen, Hilfestellungen sowie eine Kontakt- und Austauschplattform bieten sollte, wurde von der Bevölkerung gut angenommen.
„Ab heute wird sich eingemischt!“
SC Pr. Ströhen holte den Titel mit der Luftpistole

SC Pr. Ströhen holte den Titel mit der Luftpistole

Oppenwehe - (ges) · Kreissportleiter Günter Sprado eröffnete den „Ehrungsmarathon“ des Schützenkreises Lübbecke im Saal von „Meiers Deele“ in Oppenwehe mit der Vergabe der Liga-Pokale.
SC Pr. Ströhen holte den Titel mit der Luftpistole
„Man weiß nie, ob man gewinnt!“

„Man weiß nie, ob man gewinnt!“

Wehe · „Eine Ausstellung ist wie ein Lotteriespiel, man weiß nie, ob man gewinnt oder verliert“, betonte der Jugendobmann des Bezirksverbandes Lübbecker Land, Thorsten Happke, anlässlich der Siegerehrung der Jugendstammschau im Dorfgasthaus Schwettmann-Rüter. Gleich nebenan zeigten 65 Jungzüchter aus 15 Rassegeflügelzuchtvereinen des Altkreises in der Ausstellungshalle des RGZV Wehe insgesamt 133 Stämme mit mehr als 350 Tieren.
„Man weiß nie, ob man gewinnt!“
„Summerpearls“ sollen für 775-Jahr-Feier werben

„Summerpearls“ sollen für 775-Jahr-Feier werben

Haldem - (ges) · In der Ortschaft Haldem wird immer deutlicher, dass dort große Ereignisse ihre Schatten voraus werfen. Am Wochenende haben ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Dorfgemeinschaft „Haldem macht was…!“ und des Arbeitskreises Ortsbildgestaltung auch die zweite Pflanzpyramide fertig gestellt, die für die 775-Jahr-Feier werben soll.
„Summerpearls“ sollen für 775-Jahr-Feier werben
Morde erschüttern Rahdener Bahnhof

Morde erschüttern Rahdener Bahnhof

Rahden - Von Anja Schubert. Wolfsgeheul, Stromausfall, Schüsse und eine unheimliche Mordserie erschüttern seit Freitagabend den Rahdener Bahnhof. Grausig-gruselig, aber kein Grund zur Beunruhigung, denn das VHS-Laienspieltheater „Schatulle“ bringt derzeit sein neuestes Stück auf die Bühnenbretter.
Morde erschüttern Rahdener Bahnhof
Laienspieltheater feiert grandiose Premiere in Rahden 

Laienspieltheater feiert grandiose Premiere in Rahden 

Rahden-Stromausfall, Schüsse und eine unheimliche Mordserie erschüttern seit Freitagabend den Rahdener Bahnhof. Grausig-gruselig, aber kein Grund zur Beunruhigung, denn das VHS-Laienspieltheater Schatulle bringt derzeit sein neuestes Stück auf die Bühnenbretter. Und das sehr erfolgreich, wie der langanhaltende Schlussapplaus am Ende der Premiere bestätigte.
Laienspieltheater feiert grandiose Premiere in Rahden 
Naturverjüngung und Unterpflanzung abstimmen

Naturverjüngung und Unterpflanzung abstimmen

Haldem - (on) · In diesem Jahr war es der Haldemer Ortsteil Illwede, den sich der Vorstand des Forstbetriebsverbandes Haldem-Arrenkamp als Ziel für seinen traditionellen Schnathgang ausgesucht hatte.
Naturverjüngung und Unterpflanzung abstimmen
Abschiedsvorstellung in Wehdem

Abschiedsvorstellung in Wehdem

Wehdem - · Irgendwann geht alles einmal zu Ende. Auch die Erfolgsstory von sechs begnadeten A-cappella-Sängern. Letztmalig ist am Sonnabend, 27. November, ab 20 Uhr in der Begegnungsstätte in Wehdem die „Cale Copf Company“ (CCC) zu erleben. Mit dem Programm „Feierabend“ tritt sie von der Bühne ab und verabschiedet sich von ihrer großen Fangemeinde sehr, sehr stilvoll.
Abschiedsvorstellung in Wehdem
Mariele (6) die jüngste Schützin

Mariele (6) die jüngste Schützin

Oppenwehe - (on) · Buntes Leben und Treiben herrschte beim Schießsportzentrum in Oppenwehe. Der jüngste Nachwuchs des Schützenkreises Lübbecke, Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren, ermittelten in der Scatt-Schülerklasse B und C ihre Kreismeister 2011. Jüngste Teilnehmerin war mit sechs Jahren Mariele Grube aus Drohne.
Mariele (6) die jüngste Schützin
Der Weihnachtsmann und die „Tonleiterspatzen“ kommen

Der Weihnachtsmann und die „Tonleiterspatzen“ kommen

Oppenwehe - (kap) · In besinnlicher Atmosphäre wollen die Oppenweher Vereine, Ortsteile und einige engagierte Einwohner sich und ihre Gäste auf die Adventszeit einstimmen. Am Sonnabend, 27. November, 16 Uhr, beginnen die Feierlichkeiten zum Dorf-Event „Advent an der Klus“ mit dem Glühweinanstich.
Der Weihnachtsmann und die „Tonleiterspatzen“ kommen
Villa Bussmann fällt, Heilbad besteht

Villa Bussmann fällt, Heilbad besteht

Levern - (kap) · Die Villa Bussmann in Levern soll noch vor Weihnachten dem Erdboden gleich gemacht werden. Auf dem Grundstück planen die privaten Investoren Karl Hölscher und Helmut Richter für 2011 den Bau eines ersten, 480 Quadratmeter großen Gebäudes. Dort entsteht das „Haus der Gesundheit“.
Villa Bussmann fällt, Heilbad besteht
„Unser Platz soll schöner werden“

„Unser Platz soll schöner werden“

Rahden - TONNENHEIDE (SoR) · Vor einiger Zeit hatte die Dorfgemeinschaft Tonnenheide die Bürger aufgerufen, Ideen zu entwickeln und Missstände aufzuzeigen, um eine gemeinsame Vorstellung von der Zukunft des Ortes zu finden.
„Unser Platz soll schöner werden“
Heimatstube mit Digitaltechnik

Heimatstube mit Digitaltechnik

Tonnenheide - (on) · Wenn es nach den Wünschen des Vereins für Heimatpflege Tonnenheide geht, sollen durch einen umfassenden Ausbau des Dachgeschosses im Haus neben der Hochzeitsmühle Räumlichkeiten für die Einrichtung einer Heimatstube entstehen.
Heimatstube mit Digitaltechnik

„Das hat unsere Gesellschaft nicht nötig“

Rahden - RAHDEN (kap) · Ratsmitglied Friedrich Schepsmeier wollte Kritikern der von der SPD-Fraktion gewünschten Einführung der Ehrenamtskarte des Landes NRW in Rahden gleich zu Beginn der Sitzung die „Luft aus den Segeln“ nehmen.
„Das hat unsere Gesellschaft nicht nötig“

Pläne für Windpark vorgestellt

Levern - (kap) · Vor Jahren hat die Gemeinde Stemwede die Anzahl der möglichen Windkraftanlagen auf den vorhandenen Bestand beschränkt. Gestern Abend stellte Joachim Schulenburg, Projektleiter der Firma Gamesa Energie Deutschland, dem Stemweder Bau-, Planungs- und Umweltausschuss den Plan seines Arbeitgebers vor, auf Flächen zwischen Drohne, Haldem und Bohmte einen Windpark zu errichten.
Pläne für Windpark vorgestellt
Von der Walz auf die Bühne

Von der Walz auf die Bühne

Wehdem - (hm) · Den Hammer an den Nagel gehängt und gegen eine Gitarre ausgetauscht, zieht es den Handwerksburschen Jan Jahn nicht mehr auf die Walz, sondern von Bühne zu Bühne.
Von der Walz auf die Bühne
Geld allein macht nicht glücklich

Geld allein macht nicht glücklich

Rahden - RAHDEN (kap) · Es ist, wie böse Zungen behaupten, nicht immer nur der Profit, der Unternehmer treibt. Am Montagabend war es die Motivation der Mitarbeiter, die rund 60 Rahdener Führungskräfte in den Westfalenhof lockte. Dort, beim 13. Rahdener Unternehmerstammtisch, hielt Prof. Dr. Dieter Rohrmeier einen Vortrag zum Thema „Motivation – die ungenutzte Ressource“.
Geld allein macht nicht glücklich
„Das Fein-Trübe der Wilhelmshöhe“

„Das Fein-Trübe der Wilhelmshöhe“

Haldem - (Art) · „Warum nicht einmal ein eigenes Bier brauen, mit dem man die Gäste auf ganz besondere Art und Weise verwöhnt?“ – Mit dieser Idee ging Christian Pleßow schon seit längerem schwanger. Jetzt gelang es ihm, diesen Wunsch im Haldemer Berggasthof Wilhelmshöhe zu verwirklichen.
„Das Fein-Trübe der Wilhelmshöhe“
Einiges auf der Dringlichkeitsliste

Einiges auf der Dringlichkeitsliste

Pr. Ströhen - (on) · „Wir können zusammenfassend feststellen, das unsere zweite Dorfwerkstatt zu einem Erfolg geworden ist”, sagten am Sonnabend Bernhard Wietelmann, Vorsitzender des Pr. Ströher Heimatvereins, und Ratsmitglied Bianka Winkelmann zum Ablauf des Veranstaltungstages, als sie über die Vielzahl der von den fast 40 Teilnehmern eingegangenen Wünsche und Anregungen Bilanz zogen.
Einiges auf der Dringlichkeitsliste
Schenken macht sogar viel Spaß

Schenken macht sogar viel Spaß

Rahden - NIEDERMEHNEN (hm) · Bevor die Mädchen und Jungen den, mit buntem Weihnachtspapier beklebten Schuhkarton verschlossen, legten sie noch ein Foto von der AWO-Kindertagesstätte „Wutzelhausen“ in einer selbst gebastelten Weihnachtsgrußkarte mit einigen persönlichen Wünschen obendrauf und stellten ihn zu den anderen .
Schenken macht sogar viel Spaß

„Die Kosten standen fest“

Wehdem - Jürgen Ehlers. Schulleiter der Stemweder-berg-Schule, nimmt Stellung zu den Veröffentlichungen über die jüngste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Stemwede.
„Die Kosten standen fest“
Glückwünsche auch auf Hochdeutsch

Glückwünsche auch auf Hochdeutsch

Levern - (kap) · In der Geschichte der plattdeutschen Sprache habe es im 19. Jahrhundert zwei „Entwicklungsschübe“ gegeben – in den 20er- und in den 70er-Jahren. Dies berichtete Pastor Dr. Hein Kröger rund 70 Zuhörern im Leverner Gemeindehaus. Keinen weiteren „Schub“, dafür aber mehrere „Liebesgeständnisse“ bekam die Sprache, als der Westfälische Arbeitskreis „Plattdütsk in‘ne Kerken“ („Plattdeutsch in der Kirche“) am Freitag die mehrtägigen Feierlichkeiten zu seinem 30-jährigen Bestehen ausklingen ließ.
Glückwünsche auch auf Hochdeutsch
Die Gratulanten standen Schlange

Die Gratulanten standen Schlange

Rahden - VARL (on) · Mit einem Festakt feierten am Sonnabend die Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereins Varl das 100-jährige Bestehen ihres Vereins im Gasthaus F. A. Wagenfeld. Ein seltenes Jubiläum, wie es einige der zahlreichen Ehrengäste in ihren Grußworten formulierten, das es wert sei, in solch einem Rahmen begangen zu werden.
Die Gratulanten standen Schlange

Kinder sammelten Päckchen für „Weihnachten im Schuhkarton“

Rahden - · In der Kirchengemeinde Rahden geht die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in diesen Tagen zu Ende. Nur noch bis Montag, 15. November, können die Päckchen für bedürftige Kinder im Gemeindehaus abgegeben werden, bevor sie in all die Länder dieser Erde transportiert werden, in denen Kindern eine Weihnachtsfreude beschert werden soll.
Kinder sammelten Päckchen für „Weihnachten im Schuhkarton“

Archiv-Teil geht nach Lübbecke

Levern - (kap) · Ein Teil des Stemweder Archives wird nach Lübbecke verlegt. Der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Stemwede beschloss mit drei Gegenstimmen, die Verwaltung zu beauftragen, einen Vertrag mit der Stadt Lübbecke zu machen, die sich fortan gegen eine jährliche Gebühr von 15 000 Euro um die Wahrnehmung der Archivaufgaben kümmern soll. Die gilt aber nur für den Verwaltungsbestand, dessen Unterlagen bis 1947 aufgearbeitet und katalogisiert sind.
Archiv-Teil geht nach Lübbecke

Hohn ist Landessiegerin

Rahden - · Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2010 hat Sabrina Hohn aus Rahden den 1. Rang auf Landesebene als Hörgeräteakustikerin belegt. Dafür wurde sie von der Handwerkskammer ausgezeichnet.
Hohn ist Landessiegerin
Endspurt der Schuhkarton-Aktion

Endspurt der Schuhkarton-Aktion

Rahden - WESTRUP (Art) · Kurz vor dem letzten Abgabetermin wird es erfahrungsgemäß hektisch, weiß Elisabeth Stammeier aus Westrup, die sich im zwölften Jahr für die Spendenaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ engagiert.
Endspurt der Schuhkarton-Aktion

Es gibt zwei günstigere Alternativen

Levern - (kap) · Die Schulkonferenz der Stemweder-Berg-Schule hat einen Dringlichkeitsantrag an den Rat der Gemeinde Stemwede gestellt, da der Bau eines Verwaltungsbereiches für die Verbundschule bislang aus Geldmangel verschoben wurde. Die Schulkonferenz fordert, den Bau noch im laufenden Schuljahr 2010/2011 zu errichten. Der Haupt- und Finanzausschuss vertagte die Entscheidung.
Es gibt zwei günstigere Alternativen
Unzufrieden mit der Gesamtsituation

Unzufrieden mit der Gesamtsituation

Levern - (kap) · „Das Wetter spiegelt die Situation wieder – es ist sehr traurig.“ Ingo Haremsa, Vater zweier Westruper Grundschüler, wartete gestern Nachmittag mit anderen Eltern und Kindern vor dem Alten Amtshaus in Levern.
Unzufrieden mit der Gesamtsituation
Rybak: „Unser Signal wird erwartet“

Rybak: „Unser Signal wird erwartet“

Rahden - LEVERN/DIELINGEN (kap) · Der Wunsch einiger Landwirte, im Dielinger Gewerbepark eine Biogasanlage zu errichten (wir berichteten), warf bei der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Stemwede einige Fragen auf.
Rybak: „Unser Signal wird erwartet“

Tielger Allee wird früher erneuert

Rahden - OPPENWEHE (kap) · Die Kreisstraßen 3 in Döhren und 70 in Oppenwehe (Tielger Allee) können früher erneuert werden, als zunächst geplant. Dies teilte der Kreis Minden-Lübbecke gestern mit. Am Nachmittag hatte eine Delegation des Kreis-Bauausschusses unter anderem die Tielger Allee in Augenschein genommen und sich die Argumente einiger Anwohner angehört.
Tielger Allee wird früher erneuert