Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Helle Aufregung: Bankraub in Levern!

Helle Aufregung: Bankraub in Levern!

Levern - Von Gerhard Scheland· Helle Aufregung im beschaulichen Stiftsort Levern. Die Bank ist ausgeraubt worden. Was Einwohner und vor allem die Polizei nicht wissen: Die gestrige Tat war erst die erste von einer ganzen Serie von Banküberfällen. Sechs Straftaten der übleren Art sind es genau genommen.
Helle Aufregung: Bankraub in Levern!
Kein Eingriff in die Ökologie

Kein Eingriff in die Ökologie

Oppendorf - (ges) · Seitdem die Baumfällarbeiten an der Straße zwischen Oppendorf und Brockum angelaufen sind, mussten Verkehrsteilnehmer dort teilweise kurze Wartezeiten vor den Lichtzeichenanlagen in Kauf nehmen. „Heute stellen wir die Arbeiten vorübergehend ein, während des Brockumer Großmarktes kann der Verkehr ungehindert fließen“, kündigte Carsten Bölts, der die mehrere Wochen dauernde Baumfällmaßnahme leitet, gestern an.
Kein Eingriff in die Ökologie
Von Säbeltanz bis Bollywood-Dancing

Von Säbeltanz bis Bollywood-Dancing

Rahden - RAHDEN/ESPELKAMP · Der Bauchtanz gilt als Inbegriff des orientalischen Tanzes. Dass der nahe und ferne Osten tänzerisch weit mehr zu bieten hat, beweist die Show „Zauber des Orients“ am Sonnabend, 20. November, im Bürgerhaus Espelkamp.
Von Säbeltanz bis Bollywood-Dancing
„Frischer Wind für das Rahdener Stadtfest“

„Frischer Wind für das Rahdener Stadtfest“

Rahden - (Art) · Wie können wir die Attraktivität Rahdens für die Bevölkerung und das Umland weiter steigern? Diese Frage beschäftigte bei der die Gemüter der Gewerbetreibenden in der Auestadt während der Jahreshauptversammlung am stärksten.
„Frischer Wind für das Rahdener Stadtfest“
„Immer mit der Spitze nach oben“

„Immer mit der Spitze nach oben“

Dielingen - (hm) · Fleißige Kindergartenkinderhände haben am Mittwochnachmittag für ein blühendes Dielinger Ortsbild im nächsten Frühjahr gesorgt. Leuchtend gelbe Osterglocken sollen mit den ersten Sonnenstrahlen aus dem Boden rund um das Gemeindehaus und am Koppelweg entlang sprießen.
„Immer mit der Spitze nach oben“
Verbesserte Energiebilanz für das Bad

Verbesserte Energiebilanz für das Bad

Rahden - (km) · Was kann getan werden, um Hallen- und Freibad in Rahden für die Stadt preiswerter zu machen? Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität sowie Reduzierung der Ausgaben sind zwei Möglichkeiten. Die sind im Rahmen einer Diplomarbeit von Sabine Mochmann im Studiengang Architektur der FH Bielefeld ausgeleuchtet worden. Sie hat einige Möglichkeiten aufgezeigt, was getan werden kann. Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich in jüngster Sitzung damit beschäftigt.
Verbesserte Energiebilanz für das Bad
„Der Ausbau des Kanalnetzes ist soweit abgeschlossen“

„Der Ausbau des Kanalnetzes ist soweit abgeschlossen“

Levern - (SoR) · Die Wirtschaftspläne für das Wasserwerk und den Abwasserbetrieb sowie die Gebühren 2011 standen im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses für Wasser und Abwasser in Stemwede. Zu Beginn besichtigten die Ausschussmitglieder das Wasserwerk in Destel.
„Der Ausbau des Kanalnetzes ist soweit abgeschlossen“

200 000 Euro für Notunterkunft

Rahden - (km) · Bei zwei Gegenstimmen hat sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Rahden für das Nutzungskonzept für das Übergangswohnheim Weher Straße ausgesprochen.
200 000 Euro für Notunterkunft
Immer im Dialog mit den Figuren

Immer im Dialog mit den Figuren

Rahden - WEHE (ges) · Auf eine neue und unkonventionelle Art inszenierte der Puppenspieler Rolf Hector vom Osnabrücker Figurentheater Diwan am Mittwochnachmittag für die Bewohner des Pflegeheims Rose in Wehe und einige (auch jüngere) Gäste dass bekannte Märchen „Rumpelstilzchen“von den Gebrüdern Grimm.
Immer im Dialog mit den Figuren
„Olga 2010“ für die Bunge Agrar GbR

„Olga 2010“ für die Bunge Agrar GbR

Rahden - NIEDERMEHNEN (ges) · Großer Tag für die hiesige Milchwirtschaft: Die Familie Bunge aus Niedermehnen hat mit ihrer Agrar-GbR im niedersächsischen Milchlandpreis-Wettbewerb den zweiten Platz belegt. Luise (63), Walter (64) und Lars (33) Bunge erhielten am Mittwoch im „Alten Kurhaus“ in Bad Zwischenahn aus den Händen des Niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister die „Silberne Olga 2010“ und einen Geldpreis in Höhe von 2 000 Euro.
„Olga 2010“ für die Bunge Agrar GbR
„Musik authentisch rüberbringen“

„Musik authentisch rüberbringen“

Stemwede - Von Gerhard Scheland· Das Mikrofon im Würgegriff, gegelter Haarschopf, als „Markenzeichen“ eine blau getönte Brille, die unverwechselbare Reibeisenstimme, in der Hand eine Mundharmonika und das Aussehen von Marius Müller-Westernhagen in den 80ern. Überraschungsgastspiel des deutschen Rockkönigs? Nein. Proben der Westernhagen-Tribut-Band „Sexxy“? Ja.
„Musik authentisch rüberbringen“
Geistern und Feen Leben eingehaucht

Geistern und Feen Leben eingehaucht

Wehdem - (hm) · Wer bislang glaubte, dass Märchen nur etwas für Kinder seien, der konnte sich am Sonntagabend von den „Rattenfängern“ eines Besseren belehren lassen.
Geistern und Feen Leben eingehaucht
Actionpainting war nicht nur für die Mädchen und Jungen ein Riesenspaß

Actionpainting war nicht nur für die Mädchen und Jungen ein Riesenspaß

Wehdem - (ges) · Die beiden Life House-Mitarbeiterinnen Sarah Schawaller und Lea Wippermann hatten gut daran getan, ihren guten Zwirn mit alten Arbeitsklamotten zu tauschen: Beim Actionpainting zum Abschluss des „Farbspektakels“ im Rahmen des Herbstferienprogramms ging auch mancher Farbklecks daneben – gewollt und ungewollt.
Actionpainting war nicht nur für die Mädchen und Jungen ein Riesenspaß
Levern gewann Kreismeisterschaft

Levern gewann Kreismeisterschaft

Oppenwehe - (on) · Sportschützen der Schützenvereine von Levern, Wehe, Wehdem, Frotheim und Haldem traten am Sonnabend auf dem Schießsportzentrum in Oppenwehe zu den Kreismeisterschaften des Schützenkreises Lübbecke 2011 in der Disziplin Standarpistole an. Jeder Teilnehmer musste dabei 60 Schuss abgeben.
Levern gewann Kreismeisterschaft
Musik in traumhafter Harmonie

Musik in traumhafter Harmonie

Wehdem - (hm) · „Ausverkauft“ stand am Sonnabend auf dem Plakat an der Eingangstür des Life Houses. Ein klares Indiz dafür, dass sich die australische Band „Madison Violet“ aus der Geheimtipp-Ecke gelöst und auch in Deutschland jede Menge Fans gefunden hat. In ihrer kanadischen Heimat zählen „Madison Violet“ bereits zu den ganz Großen in der Folk- und Alternativ-Country-Musikszene.
Musik in traumhafter Harmonie
Regen trübte die Ausritt-Laune nicht

Regen trübte die Ausritt-Laune nicht

Pr. Ströhen - (on) · Anhaltender Regen und zum Schluss Sonnenschein begleiteten am Sonntag den Ausritt des Reitervereins Pr. Ströhen, mit dem dieser eine langjährige Vereinstradition fortführte. Aktive und passive Mitglieder, unter ihnen auch der Ehrenvorsitzende Hermann Summann und Vorsitzender Ullrich Bruns, waren mit dabei.
Regen trübte die Ausritt-Laune nicht
Zehn Mal „Vorzüglich“ vergeben

Zehn Mal „Vorzüglich“ vergeben

Tonnenheide - (ges) · „Es ist lange her, dass wir einen Leistungspreis an einen Jungzüchter vergeben haben“, betonte Vorsitzender Hermann Schmidt bei der abendlichen Ehrung der erfolgreichsten Aussteller der zweitägigen Ortsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Tonnenheide. „Wahrscheinlich hat das mit dem 60-jährigen Bestehen unserer Nachwuchsgruppe zu tun“, vermutete Schmidt.
Zehn Mal „Vorzüglich“ vergeben
Meistertitel ging an Egon Henke

Meistertitel ging an Egon Henke

Haldem - (ges) · Zum einen nutzen die heimischen Rassekaninchenzüchter eine Lokalschau dafür, um ihr Hobby bekannter zu machen, zum anderen ziehen die Aussteller aus den Beurteilungen ihrer Tiere aber auch Schlüsse für ihre weitere züchterische Arbeit. Die Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins Stemwede W 247 Haldem haben beide Ziele mit ihrer zweitägigen Ausstellung im Vereinsheim in Haldem erreicht.
Meistertitel ging an Egon Henke
„Zwei Drittel ohne Berufsabschluss“

„Zwei Drittel ohne Berufsabschluss“

Haldem - (hm) · Die LWL-Maßregelvollzugsklinik Schloss Haldem war am Donnerstagnachmittag Ziel einer Besuchergruppe der VHS Altkreis Lübbecke. Das Fachkrankenhaus, in dem suchtkranke Straftäter behandelt werden stand im Focus der Veranstaltung. Zudem konnten die Besucher bei einem Rundgang auf dem Klinikgelände das Schloss von allen Seiten und den Schlosspark mit seinem altem Baumbestand bewundern.
„Zwei Drittel ohne Berufsabschluss“
Ein mitreißendes Musikerlebnis

Ein mitreißendes Musikerlebnis

Levern - (ges) · Die Veranstalter versprechen ein mitreißendes Musikerlebnis der besonderen Art: Mit überwältigender Energie werden Spirituals und Gospelklassiker geradezu zelebriert, heißt es in der Ankündigung für die Glory Gospel Singers aus New York/USA.
Ein mitreißendes Musikerlebnis
Mit Händen und Pinseln gemalt

Mit Händen und Pinseln gemalt

Wehdem - (hm) · Dick mit violetter Textilmalfarbe bestrichen, platzierte die zehnjährige Marie ihre Hand mitten auf die helle Stofftasche wie einen Stempel und freute sich über das Ergebnis.
Mit Händen und Pinseln gemalt
Spannende Geschichten im Urwald

Spannende Geschichten im Urwald

Wehdem - (ges) · Die Theaterpädagogin Sarah Golcher fand die Kooperation des Kinderhauses der Servicehaus Stemwede gGmbH in Haldem und dem Life House in Wehdem gestern Mittag einfach nur faszinierend. Zum einen, weil sie drei Tage lang gelebte Integration begleiten durfte, zum anderen, weil die insgesamt 14 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren das vorangegangene Theaterstück zu einem fulminanten Ende gebracht hatten.
Spannende Geschichten im Urwald
Für das Heimathaus in Leven „gebohrt“

Für das Heimathaus in Leven „gebohrt“

Rahden - LEVERN (kap) · Beim „Glücks-Schrauben-Drehen“ in der Gewerbeschau auf dem Leverner Markt der Tischlerei Geisemeyer hatten nicht nur die drei Gewinner Piet Nobbe, Thomas Wagenfeld und Waltraut Möllmann, die am Donnerstag ihre Preise erhielten, Glück.
Für das Heimathaus in Leven „gebohrt“
„Wer Rahden überlebt . . .“

„Wer Rahden überlebt . . .“

Rahden - Von Anja Schubert· „Wer Rahden überlebt, überlebt auch einen Atomkrieg.“ Diese wenig romantische Liebeserklärung Volker Backes an die Auestadt war nur ein Glanzpunkt der Lesung, zu der Kul-Tür am Donnerstag Abend in die Marktschänke eingeladen hatte.
„Wer Rahden überlebt . . .“
„Fair Fußball“: 3 450 Euro ausgeschüttet

„Fair Fußball“: 3 450 Euro ausgeschüttet

Rahden - (ges) · Fair Play zahlt sich aus – besonders für die Sportvereine im Rahdener Stadtgebiet. Bereits seit neun Jahren fördert die Stadtsparkasse das faire Miteinander auf den Fußballplätzen in der Region und hat in der Zeit fast 30 000 Euro dafür ausgeschüttet. Allein in der zurückliegenden Saison „schoss“ die Aktion „Fair Fußball“ 3 450 Euro in die Kassen der heimischen Sportvereine.
„Fair Fußball“: 3 450 Euro ausgeschüttet
Lachen und gruseln mit der Schatulle

Lachen und gruseln mit der Schatulle

Rahden - RAHDEN (DK) · Mit dem Comedy-Krimi-Thriller „Schau nicht unters Rosenbeet“ von Norman Robbins bringt das VHS-Laientheater Schatulle im November ein ganz besonderes Stück auf die Bühne des Rahdener Bahnhofs. Es lädt das Publikum zum Gruseln, Lachen und Rätseln ein. Zum ersten Mal in der langen Geschichte der Schatulle sind alle Rollen doppelt besetzt – eine besondere Herausforderung für Regisseurin Edith Stöver und das ganze Schatulle-Team.
Lachen und gruseln mit der Schatulle
„Teenie-Tage“ statt TV und PC

„Teenie-Tage“ statt TV und PC

Rahden - RAHDEN (Art) · Langeweile in den Ferien? Das gibt es in Rahden nicht. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr starteten am Mittwoch erneut die „Teenie-Tage“, eine zweitägige Kooperationsveranstaltung der Schulsozialarbeit des Rahdener Schulzentrums, der Kreisjugendpflege des Mühlenkreises, des CVJM und der Jugendpflege Rahden mit vielen verschieden Aktionen und einer Übernachtung in der Dreifachsporthalle.
„Teenie-Tage“ statt TV und PC
Kaffee, Kuchen, Sketsche und Musik

Kaffee, Kuchen, Sketsche und Musik

Rahden - VARL (ges) · Das Highlight des insgesamt ausgesprochen unterhaltsamen Zwei-Stunden-Programms hatten die Verantwortlichen des ausrichtenden Sozialverbandes Varl an den Schluss gestellt: „Die drei Tenöre“ begeisterten die Besucherinnen dermaßen, dass sie nicht ohne Zugabe von der Saalbühne des Gasthauses F.A. Wagenfeld entlassen wurden.
Kaffee, Kuchen, Sketsche und Musik
Fazit aller: „Ich bin einzigartig!“

Fazit aller: „Ich bin einzigartig!“

Oppenwehe - (ges) · Annähern 50 Mädchen und Jungen haben in dieser Woche bei drei Feriennachmittagen im evangelischen Gemeindehaus in Oppenwehe einen Einblick in die eigenen Stärken erhalten und gleichzeitig ihre Schwächen erkannt – durch biblische Geschichten und Rollenspiele. „Ich bin einzigartig“, stand als Gesamtthema über den drei Treffen.
Fazit aller: „Ich bin einzigartig!“
„Ermittlungsverfahren gegen Sie“

„Ermittlungsverfahren gegen Sie“

Rahden - RAHDEN/STEMWEDE (DK/kap) · Nach der Warnung vor betrügerischen Schreiben einer angeblichen „Stadtwerke-GmbH“ (wir berichteten) hat sich gestern Vormittag ein mutmaßlicher Betrüger der Polizei gestellt. Außerdem sind zwei weitere Betrugsmaschen im Mühlenkreis bekannt geworden.
„Ermittlungsverfahren gegen Sie“
Rotkohl ist in Bayern Blaukraut

Rotkohl ist in Bayern Blaukraut

Wehdem - (ges) · Im Norden der Republik heißt es Rotkohl, im Süden Deutschlands wird das gekochte Gemüse Blaukraut genannt. Neun Kinder gingen im Rahmen des „Ferienfarbspektakels“ im Life House in Wehdem mit der Pädagogin Silvia Kunter vom Gymnasium Rahden der Frage nach, welche Bezeichnung die Richtige ist.
Rotkohl ist in Bayern Blaukraut
Unveröffentliche Gedichte vorgelesen

Unveröffentliche Gedichte vorgelesen

Wehdem - (hm) · Zum letzten Mal in diesem Jahr hatte das Wehdemer Heimathaus am Sonntagnachmittag seine Türen für Besucher geöffnet. Neben den bekannten historischen Exponaten, die schon lange im Heimathaus zu sehen sind. wurden jetzt auch etliche Gedichte der Heimatdichterin Marie Brosin vorgestellt.
Unveröffentliche Gedichte vorgelesen
Folk, Pop und Alternativ-Country

Folk, Pop und Alternativ-Country

Wehdem - In ihrer kanadischen Heimat zählen „Madison Violet“ zu den Großen in der Folk- und Alternativ-Country-Musikszene. Dem Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK) ist es gelungen, die Band für Sonnabend, 23. Oktober, um 20 Uhr für ein Konzert in das Life House in Wehdem zu verpflichten.
Folk, Pop und Alternativ-Country
Von der Traumküche bis zum Koran

Von der Traumküche bis zum Koran

Rahden - WEHDEM (hm) · „Dann wollen wir mal beginnen mit unserem Stinkstiefel-Abend“, lud Kabarettist Wolfgang Nitschke am Sonntagabend sein 70-köpfiges Publikum im Life House in Wehdem ein, ihn auf der Reise durch sein neues Solo-Programm „Respekt“ zu begleiten. Der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur Stemwede hatte den Künstler eingeladen.
Von der Traumküche bis zum Koran
Aus einem Zufallstreffen wurde mehr

Aus einem Zufallstreffen wurde mehr

Pr. Ströhen - (Art) · „Basse ist klasse!“ – davon sind die Einwohner des gleichnamigen Örtchens bei Neustadt am Rübenberge nicht erst seit gestern überzeugt. Denn schließlich wurde das Dorf 1991 und 1999 beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ ausgezeichnet.
Aus einem Zufallstreffen wurde mehr
„Schnellschuss“ begeisterte alle Kinder

„Schnellschuss“ begeisterte alle Kinder

Wehdem - (ges) · Es war eigentlich ein so genannter „Schnellschuss“ der Verantwortlichen des Fördervereins des TuS Stemwede. Der erste Aktionstag fand aber so großen Anklang, dass Kinder und Erwachsene schon jetzt auf eine Wiederholung warten. Von vormittags bis zum frühen Abend boten die „Förderer“ in Kooperation mit den Sparten des Sportvereins den kleinen und großen Besuchern in der Wehdemer Sporthalle Spiel und Spaß pur.
„Schnellschuss“ begeisterte alle Kinder
„Kunst mit der Kette“ demonstriert

„Kunst mit der Kette“ demonstriert

Wehdem - (ges) · Hans Klein aus Hüllhorst hatte sich für seine Arbeit ein Zeitfenster von 30 Minuten geöffnet. Er war schon fünf Minuten eher fertig. Nicht einmal eine halbe Stunde benötigte der Gast des RGZV Wehdem am Sonntagnachmittag, um aus einem kurzen Eschenstamm mittels einer Motorsäge eine Eule zu formen.
„Kunst mit der Kette“ demonstriert
Publikum musikalisch verwöhnt

Publikum musikalisch verwöhnt

Rahden - WEHE (ges) · Der Saal des Dorfgasthauses Schwettmann-Rüter in Wehe war voll besetzt, und die „Sülter Musikanten“ sorgten mit ihren volkstümlichen Klängen dafür, dass die Stimmungswellen hoch schlugen. Der bayerische Frühschoppen ist aus dem jährlichen Terminkalender gar nicht mehr wegzudenken.
Publikum musikalisch verwöhnt
Kongress: „Erfolgsfaktor Frau“

Kongress: „Erfolgsfaktor Frau“

Rahden - RAHDEN/STEMWEDE · Zum dritten Frauenkongress nach 2007 und 2008 laden die Gleichstellungsbeauftragten für den 6. November, 9.30 bis 17 Uhr, in die Stadthalle Lübbecke ein. Neben Informationen unter dem Titel „Erfolgsfaktor Frau“ wird den Teilnehmerinnen Unterhaltung im Rahmen des mehrstündigen Programms geboten. Gast wird Staatssekretärin Marlis Bredehorst vom Ministerium Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter sein.
Kongress: „Erfolgsfaktor Frau“
Bis 5000 Besucher werden erwartet

Bis 5000 Besucher werden erwartet

Lübbecke - · Am 24. Oktober 2010 ist es wieder soweit. Die Lübbecker Lebenshilfe Werkstätten laden zum „Tag der offenen Tür“ in die Hausstätte ein. Alle sind zwischen 10.30 Uhr und 17.30 Uhr zur Information und Besichtigung der Einrichtung willkommen. Mehrere Tausend Besucher werden auch in diesem Jahr erwartet. Die Lübbecker Werkstätten haben ein großes Rahmenprogramm mit Basar, Verlosung und Musikdarbietungen vorbereitet.
Bis 5000 Besucher werden erwartet
Kehraus mit Pickert und Schwarten

Kehraus mit Pickert und Schwarten

Oppenwehe - (ges) · „Wir haben die Besucherzahlen des Vorjahres erreicht, mehr konnten wir nicht erwarten“, resümierte Karl-Heinz Bollmeier und lehnte sich zufrieden zurück. Zumal auch beim letzten Mühlentag der Saison an der Oppenweher Bockwindmühle Hochbetrieb herrschte.
Kehraus mit Pickert und Schwarten
Der Historie und Tradition verbunden

Der Historie und Tradition verbunden

Haldem - Von Gerhard Scheland· Wenn der 75-jährige Wilhelm Dullweber seinen Talar überstreift, dann ist er als Pastor i.R. in kirchlicher Mission unterwegs. Im „Zweitberuf“ sieht man ihn aber auch oft im historischen Gewand von Friek Schwengel, dem letzten Nachtwächter Deutschlands, der von 1883 bis 1937 im Stiftsort Levern seinen nächtlichen Dienst verrichtete.
Der Historie und Tradition verbunden
Eine Reise auf und in die Berge

Eine Reise auf und in die Berge

Rahden - HALDEM/WAGRAIN (tf) · Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp haben zurzeit alles andere als das Feuerwehrwesen im Sinn. Am Freitag vor einer Woche starteten insgesamt 23 Teilnehmer unter der Leitung von Jugendwart Torsten Fischer sowie den Betreuern Andre Fischer, Niclas Kreyenhagen und Sascha Hellmich von Haldem aus ins Salzburger Land, um sich zehn Tage lang in Wagrain zu erholen.
Eine Reise auf und in die Berge
Mit „Festbankett“ neue Akzente gesetzt

Mit „Festbankett“ neue Akzente gesetzt

Rahden - WEHE (Art) · Ein Festbankett in einem Pflegeheim werden wohl die Wenigsten erwarten. Doch mit der Service-Schulung, die das Alten- und Pflegeheim Rose in Wehe am Mittwoch in Verbindung mit dem Menü-Lieferanten „Apetito“ für das Küchenpersonal veranstaltete, werden neue Anregungen in den Heimalltag überfließen, die den Bewohnern die Mahlzeiten „versüßen“.
Mit „Festbankett“ neue Akzente gesetzt
Heimathaus bald wieder geöffnet

Heimathaus bald wieder geöffnet

Levern - (ges) · Heinrich Rust war gestern Morgen ebenso gut aufgelegt wie alle anderen Helferinnen und Helfer. „Den stärksten Muskelkater habe ich im Zeigefinger: Das muss dahin und das muss dahin!“ Der engagierte ehrenamtliche Leiter des Heimathauses war in seinem Element. Aus gutem Grund: Die Sanierung des kleinen Museums ist so gut wie abgeschlossen. Gestern sind die Einräumarbeiten angelaufen.
Heimathaus bald wieder geöffnet
„Notfallversorgung rund um die Uhr“

„Notfallversorgung rund um die Uhr“

Rahden - (kap) · Das Rahdener Krankenhaus sei immer ein Haus der Grundversorgung gewesen, und das soll es laut Mario Hartmann, Geschäftsführer der Krankenhäuser Rahden und Lübbecke, und Gabriele Rolfes, Pressesprecherin der Mühlenkreiskliniken (MKK), auch bleiben. „Dafür stehen wir, dafür kämpfen wir. Wir tun nichts, was eine Patientenabwanderung zur Folge hätte“, sagte Hartmann am Dienstag in einem Gespräch zum aktuellen Stand der Umbauarbeiten (wir berichteten).
„Notfallversorgung rund um die Uhr“
„Die ersten Päckchen sind schon eingegangen“

„Die ersten Päckchen sind schon eingegangen“

Rahden - WESTRUP (ges) · Die leuchtenden Augen von Elisabeth Stammeier sprechen eine deutliche Sprache. Bei der Westruperin laufen auch in diesem Jahr die Fäden für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zusammen.
„Die ersten Päckchen sind schon eingegangen“
Shantychor ließ „Landratten“ schunkeln

Shantychor ließ „Landratten“ schunkeln

Dielingen - (hm) · „Wir sind die Jungens von Grawiede“ – mit diesem stimmungsvollen Lied eröffnete der Shantychor SVGL (Segler Vereinigung Grawiede, Lembruch) das Konzert im Dielinger Gemeindehaus und stellte sich damit gleich selbst vor. Der 30-köpfige Chor nahm die Besucher mit auf eine maritime Reise vom hohen Norden bis in südliche Gefilde.
Shantychor ließ „Landratten“ schunkeln
Die ersten Schritte sind gemacht

Die ersten Schritte sind gemacht

Rahden - (kap) · Mit der Verlagerung des Röntgenblatt-Archivs nach Lübbecke, der Schaffung eines zweiten Fluchtweges aus dem OP-Bereich, dem Umbau des alten Labors und kleineren Brandschutzarbeiten hat der Träger des Rahdener Krankenhauses, die Mühlenkreiskliniken (MKK), erste kleine Schritte zum Umbau des Krankenhauses zu einer telemedizinischen Klinik gemacht. Größere sollen folgen, sobald das Architekten-Auswahlverfahren der MKK ausläuft.
Die ersten Schritte sind gemacht
„Alles Gute für die nächsten 50 Jahre“

„Alles Gute für die nächsten 50 Jahre“

Rahden - WEHDEM (kap) · 115 Mitglieder hat die Westruper Ortsgruppe des Sozialverbands Deutschland (SovD). Zwei der langjährigsten sind Henny Engels und Fritz Schumacher. Beide wurden bei der 50-Jahr-Feier des Sozialverbandes am Sonntag im „Stemweder Hof“ in Wehdem geehrt.
„Alles Gute für die nächsten 50 Jahre“