Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Götterboten und andere coole Typen

Götterboten und andere coole Typen

Oppenwehe - (hm) · „Hermes ist cool“, sang der Chor aus Schülerinnen und Schülern, als die Götterboten mit ihren geflügelten Riesenpantoffeln Bericht erstatteten. Die Zuschauer waren mitten in eine Götterolympiade hinein geraten, die Göttervater Zeus und seine Frau Hera für ihre Kinder ausrichten.
Götterboten und andere coole Typen
Grundidee aus der Zeit des Barock

Grundidee aus der Zeit des Barock

Pr. Ströhen - (Art) · Ortsheimatpfleger Friedrich Sander gilt im Nordkreis als „Vater der Sonnenuhren“. Vor knapp zwei Monaten begann er mit Unterstützung von Mitgliedern des Heimatvereins Pr. Ströhen, seine neueste Erfindung in die Tat umzusetzen: Eine Halbzylinderuhr, deren Grundidee der Zeit des Barock entstammt.
Grundidee aus der Zeit des Barock
Zwischen Handtasche und Hafen-Impressionen

Zwischen Handtasche und Hafen-Impressionen

Levern - (km) · Eine gewagte und reizvolle Kombination bietet die „Sommerausstellung“, die am Sonnabend, 10. Juli, um 16 Uhr im Studio „Wilde Rose“ an der Leverner Straße 26 in Levern eröffnet wird. Nebeneinander werden Fotos von Sabine Kolthoff unter dem Titel „Hafen-Impressionen von Duhnen bis Barcelona“ und Taschen- und Schmuckdesign von Christina von Nordeck zu sehen sein.
Zwischen Handtasche und Hafen-Impressionen
Die Segel richtig setzen . . .

Die Segel richtig setzen . . .

Rahden - (hm) · „Zu der Leichtigkeit, mit der ihr über unterschiedlich hohe Hürden gesprungen seid, gratuliere ich euch ganz herzlich“, lobte Schulleiter Ralf Fabri die 64 Schülerinnen und Schüler, die nach mindestens zehn Pflichtschuljahren in der Hauptschule Rahden das Ende der Fahnenstange erreicht haben.
Die Segel richtig setzen . . .
Von Anfang bis Ende – wir sind Legende

Von Anfang bis Ende – wir sind Legende

Levern - (hm) „Von Anfang bis Ende, wir sind Legende“ behaupteten die Abgangsschüler der Stemweder-Berg-Schule in ihrem Abschlusslogo. Für die im August 2009 gegründete Stemweder-Berg-Schule war dies der erste gemeinsame Entlassungsjahrgang von Haupt- und Realschule. 122 Schülerinnen und Schüler wurden am Freitag in der Leverner Festhalle feierlich verabschiedet und nahmen ihre Zeugnisse in Empfang. Zuvor heimsten sie Glückwünsche und gute Ratschläge für die Zukunft ein.
Von Anfang bis Ende – wir sind Legende
„Bloß nicht einfach am Kabel ziehen“

„Bloß nicht einfach am Kabel ziehen“

Rahden - SIELHORST (km/pr) · Mal eben am Kabel ziehen und die einzelnen Photovoltaik-Elemente so aus dem Stromkreis zu entfernen – so einfach ist das nicht. Ein Lichtbogen könnte gefährlich werden. Das und vieles mehr haben gestern die etwa 60 Feuerwehrfrauen und -männer der Löschgruppen der Stadt Rahden bei einem Seminar der besonderen Art im Hause GlasMetall in Sielhorst erfahren. Aufgeteilt war es in einen theoretischen und einen praktischen Anschauungsteil.
„Bloß nicht einfach am Kabel ziehen“
Schüler durften jetzt „abziehen“

Schüler durften jetzt „abziehen“

Rahden - (SoR) · „Dann lassen wir Euch jetzt abziehen“, verabschiedete Schulleiterin Ursula Radecker mit Anspielung auf das von den Schülern gewählte Motto „Endlich können wir subtrahieren“ den Entlassjahrgang der Freiherr-vom-Stein-Realschule Rahden. Die Entlassfeier für die 96 Schülerinnen und Schüler fand aufgrund der Witterung erstmals in der Aula des Gymnasiums statt.
Schüler durften jetzt „abziehen“
Ein etwas anderer Schultag am Gymnasium

Ein etwas anderer Schultag am Gymnasium

Rahden - · Den stickigen Klassenraum mit dem Freibad haben die 150 Mädchen und Jungen der fünften Klassen am Rahdener Gymnasium getauscht. Bei fast tropischen Temperaturen durften sie sich unter Aufsicht im kühlen Nass bewegen.
Ein etwas anderer Schultag am Gymnasium
Volker Thie erlegte den Adler mit dem 267. Schuss

Volker Thie erlegte den Adler mit dem 267. Schuss

Rahden - WEHE (jab) · Am Ende fiel der Adler doch! Zwar zeigte sich die Holzscheibe während des gesamten Weher Schützenfestes sehr hartnäckig und trieb den Kontrahenten gehörig den Schweiß auf die Stirn, doch letztlich half ihm alle Widerspenstigkeit nichts, und er segelte zerfleddert zu Boden. Am Sonntag um 13.35 Uhr stand dann auch das letzte der drei Königspaare fest.
Volker Thie erlegte den Adler mit dem 267. Schuss
Von Buenos Aires nach Oppenwehe

Von Buenos Aires nach Oppenwehe

Oppenwehe - (Art) · Mit dem Schiff von Buenos Aires ins ostwestfälische Oppenwehe war es vor fast einem Jahr ein langer Weg, den Pfarrer Günter Kreher zurücklegte. Als Pfarrer mit Beschäftigungsauftrag übernahm er im August vorübergehend die Vertretung von Pfarrer Axel Niederbröker, der sich neuen Aufgaben zuwandte.
Von Buenos Aires nach Oppenwehe
Kinder demonstrierten Freude an Musik

Kinder demonstrierten Freude an Musik

Haldem - (ges) · Die Freude am Chorgesang stand den Kindern ins Gesicht geschrieben, und auch die Begeisterung bei den Instrumentalisten war unübersehbar: Das Gemeindezentrum in Haldem war beim Schüler-Vorspiel der Haldemer Montessori-Grundschule bis auf den letzten Platz besetzt.
Kinder demonstrierten Freude an Musik
„Beschlossen werden kann noch nichts“

„Beschlossen werden kann noch nichts“

Oppenwehe - (SoR) · In den Stemweder Grundschulen werden nach amtlicher Statistik im jetzt auslaufenden Schuljahr 571 Schüler unterrichtet. Laut Prognose werden es im Schuljahr 2015/16 nur noch 456 Schüler sein. Die Zahl der Erstklässler wird sich ab dem Schuljahr 2014/15 bei rund 100 einpendeln. Der Bericht des Arbeitskreises „Schulentwicklungsplanung“ war eines der wichtigsten Themen bei der jüngsten Schulausschusssitzung der Gemeinde Stemwede.
„Beschlossen werden kann noch nichts“
„Wichtiger Baustein für die Zukunft“

„Wichtiger Baustein für die Zukunft“

Rahden - (art) · Wer Sport liebt, möchte sich über den schulischen Unterricht hinaus in dieser Hinsicht betätigen. Vielleicht sogar später einmal einen Beruf damit verknüpfen. Eine Chance, die dieses einfacher macht, nutzten 39 Gymnasiasten des Sportleistungskurses der Jahrgangsstufe 13, die jetzt feierlich mit der Übergabe des Abiturzeugnisses aus ihrer Schulzeit am Rahdener Gymnasium entlassen wurden.
„Wichtiger Baustein für die Zukunft“
Sommerfest ganz im Zeichen von „König Fußball“

Sommerfest ganz im Zeichen von „König Fußball“

Wehdem - (ges) · Weil die Elitekicker aus aller Welt derzeit in Südafrika den neuen Fußball-Champion ermitteln und die deutsche Nationalmannschaft nach wie vor eine gute Rolle im Konzert der besten Teams spielt, erstrahlte das Sportgelände in Wehdem beim Sommerfest des evangelischen Kindergartens in Schwarz, Rot und Gold.
Sommerfest ganz im Zeichen von „König Fußball“
Kirchliche Männerarbeit ins Internet

Kirchliche Männerarbeit ins Internet

Pr. Ströhen - (on) · Über die Männerarbeit im Kirchenkreis Lübbecke wird künftig auch auf einer Internetseite berichtet, die Bernd Ussner, der beim Landeskirchenamt in Bielefeld tätig und für die Organisation der Männerarbeit in den acht Kirchenkreisen der Landeskirche Westfalen-Lippe, darunter auch Lübbecke, zuständig ist, zusammengestellt wird.
Kirchliche Männerarbeit ins Internet
Fast 80 Radler bei drei Gartentouren

Fast 80 Radler bei drei Gartentouren

Rahden - (ges) · Interessant und informativ war die Fahrrad-Rundreise der Gartenfreunde allemal, aber strapaziös war sie wegen der fast subtropischen Temperaturen auch.
Fast 80 Radler bei drei Gartentouren
Deutliches Votum für Dielingen

Deutliches Votum für Dielingen

Rahden - DIELINGEN/STEMSHORN/LÜBBECKE (Art). Mit großer Mehrheit haben sich die evangelischen Gemeindemitglieder aus dem niedersächsischen Stemshorn für einen Verbleib in der Dielinger Kirchengemeinde ausgesprochen. Das bestätigt die vom Dielinger Presbyterium durchgeführte Befragung der betroffenen Mitglieder, die vor einigen Wochen gestartet wurde.
Deutliches Votum für Dielingen
Gutes Sehen für gelungenen Schulstart

Gutes Sehen für gelungenen Schulstart

Pr. Ströhen - (art) · Gutes Sehen ist für einen optimalen Schulstart unerlässlich. Deshalb hat die Firma Augenoptik Hohn für alle Kindergartenkinder, die ab kommendem Schuljahr die Grundschule besuchen werden, im evangelischen Kindergarten Pr. Ströhen einen Sehtest durchgeführt.
Gutes Sehen für gelungenen Schulstart
Schwieriges Branchenjahr gemeistert

Schwieriges Branchenjahr gemeistert

Lübbecke - (Art/eph) · Im Geschäft mit Kundengeldern hätte es gern etwas mehr sein dürfen. Doch entscheidend für eine Bank ist, was unter dem Strich dabei herauskommt. Und das war bei der Volksbank Lübbecker Land 2009 am Ende mehr als erwartet.
Schwieriges Branchenjahr gemeistert