Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Ein Tag der Besinnung und Erinnerung

Ein Tag der Besinnung und Erinnerung

Pr. Ströhen - (ges) · Lob und Anerkennung für das in der Vergangenheit Geleistete erntete die Kameradschaft ehemaliger Soldaten Pr. Ströhen gestern Nachmittag anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens. Zudem gingen den mehr als 170 Mitgliedern der ältesten Vereinigung in der nördlichsten Ortschaft Nordrhein-Westfalens viele gute Wünsche für die Zukunft zu.
Ein Tag der Besinnung und Erinnerung
Rasante Fahrten in bunten Seifenkisten

Rasante Fahrten in bunten Seifenkisten

Levern - (ges) · „Am letzten April-Wochenende ist die Veranstaltungs-Konkurrenz nicht so groß“, begründet Hartmut Kollweier, Geschäftsführer des Gewerbevereins Levern die Verlegung des traditionellen „Frühlings in Levern“. In früheren Jahren fand das „Frühjahrserwachen“ im Herzen des Stiftsorts immer am Muttertag statt.
Rasante Fahrten in bunten Seifenkisten
Zauberklang der Panflöte

Zauberklang der Panflöte

Levern - (ges) · Um 19.30 Uhr beginnt am morgigen Sonnabend in der Stiftskirche in Levern ein spannendes Konzert mit zwei besonderen Künstlern: Der international bekannte rumänische Panflötenvirtuose Ion Malcoci und der Organist Professor Gabriel Dorin stellen sich mit ihrem Programm „Zauber der Panflöte“ im Leverner Gotteshaus vor.
Zauberklang der Panflöte
Berühmt und gleichzeitig unbekannt

Berühmt und gleichzeitig unbekannt

Rahden - (ges) · Erich Kästner? Klar: Das ist doch der Kinderbuchautor, aus dessen Feder „Emil und die Detektive“ und „Das doppelte Lottchen“ stammen. Richtig. Das ist die bekanntere Seite des Schriftstellers. Es gibt aber noch eine zweite, eine dunklere Seite. Die des Moralisten und Pazifisten Erich Kästner, der u.a. den Roman „Fabian“ geschrieben hat.
Berühmt und gleichzeitig unbekannt
Im dörflichen Leben fest verankert

Im dörflichen Leben fest verankert

Pr. Ströhen - (ges) · Die umfangreichen Vorbereitungen des Vorstandes und Festausschusses sind abgeschlossen, die Festschriften sind gedruckt, die Einladungen verschickt, das Jubiläum kann beginnen: Mit der Kameradschaft ehemaliger Soldaten feiert am Sonntag, 11. April, die älteste Vereinigung in Pr. Ströhen in einem würdigen Rahmen ihr 125-jähriges Bestehen.
Im dörflichen Leben fest verankert
Mit Tonpfeifen Vogelstimmen imitiert

Mit Tonpfeifen Vogelstimmen imitiert

Rahden - (ges) · Der Start in die neue Saison war mehr als verheißungsvoll. 1 089 Besucher informierten sich am Nachmittag des Ostermontags im Rahdener Museumshof über das Thema „Osterbrauchtum“. „Gegenüber dem Vorjahr waren das fast 200 Besucher mehr“, freute sich Tourismusbeauftragte Jacqueline Pendzialek.
Mit Tonpfeifen Vogelstimmen imitiert
Lichtermeer verkündete frohe Botschaft

Lichtermeer verkündete frohe Botschaft

Pr. Ströhen - (Art) · Es war das Licht jener Nacht, dass mit dem Sieg über die Dunkelheit die Auferstehung Jesu verkündete. Ein Licht, das in einem Lichtermeer mündete und den Osternachtsgottesdienst für die Gläubigen in der Pr. Ströher Immanuelkirche zu einem ganz besonderen Erlebnis werden ließ.
Lichtermeer verkündete frohe Botschaft
Vierlinge in Tielge sind putzmunter

Vierlinge in Tielge sind putzmunter

Rahden - TIELGE (art) · Sie sind niedlich, sie sind putzmunter – und sie kommen zu Ostern garantiert nicht auf den Tisch! Vor knapp drei Wochen erblickten diese vier kleinen Lämmer auf dem Hof Spreen in Tielge das Licht der Welt. Für den dreijährigen Jost sind die kleinen Wollknäuel faszinierend. „Maxi“, dass schwächste der Vierlinge, schloss er sogleich besonders ins Herz.
Vierlinge in Tielge sind putzmunter
„Die Technik ließ mich nicht mehr los“

„Die Technik ließ mich nicht mehr los“

Rahden - (art) · „Zum Üben reicht eigentlich ein ganz normales Hühnerei“, sagt Ursula Heuer. Sie weiß, wovon sie spricht. Doch einfache Hühnereier sind schon lange nicht mehr ihr Metier. Mit viel Geduld und Liebe zum Detail fräst Ursula Heuer Muster, Ornamente und Motive in Gänse- und Enteneier verschiedener Größen. Was als zufälliges Hobby begann, ist für die 60-Jährige mittlerweile zur Leidenschaft geworden, an der sie in der Vorosterzeit auf Märkten die Liebhaber kunstvollen Osterschmucks teilhaben lässt.
„Die Technik ließ mich nicht mehr los“
Gottes Wort für Jedermann

Gottes Wort für Jedermann

Pr. Ströhen - (art) · „Das war eine gelungene Punktlandung“, freute sich Pfarrer Roland Mettenbrink bei der Präsentation der neuen Lautsprecheranlage in der Pr. Ströher Immanuelkirche, deren Installationsarbeiten am Mittwoch beendet wurden. Denn die Spende der Kirchenkreisstiftung Lübbecke in Höhe von 1500 Euro deckte den noch fehlende Betrag zur Anschaffung der 7100 Euro teuren Anlage genau ab.
Gottes Wort für Jedermann
Netbooks machen intensiveren Unterricht möglich

Netbooks machen intensiveren Unterricht möglich

Rahden - · Die Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums der Stadt Rahden trafen sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Bericht des Vorstands, die Änderung der Vereinssatzung, Vorstandswahlen und die Beratung und Bewilligung neuer Förderanträge.
Netbooks machen intensiveren Unterricht möglich
Kinder und Küken

Kinder und Küken

Rahden - STEMWEDE/RAHDEN (art/km/SoR) · Große Freude herrschte gleich in drei Kindergärten vor dem Osterfest. Waren in Pr. Ströhen, Wehe und Wehdem doch die Küken geschlüpft. Zuvor hatten die Kinder jeden Tag gespannt auf die von den jeweiligen Rassegeflügelzuchtvereinen (RGZV) zur Verfügung gestellten Eier in den Brutkästen geschaut.
Kinder und Küken
40 auf einen Streich

40 auf einen Streich

Rahden - RAHDEN/STEMWEDE (on) · Die Kinder freuen sich: „Morgen kommt der Osterhase“. Das war früher so und ist auch noch heute der Fall. Seit dem 13. Jahrhundert kennt man in Deutschland das Osterei, das als Symbol für die Ostertage gilt, ob nun in süßer Form oder als Hühnerei, das man leichthin den Hasen untergeschoben hat.
40 auf einen Streich

Schatulle mit „Des Bettlers Oper“

Rahden - · Am 22., 23., 24. und 25. April führt das Laientheater Schatulle der VHS Altkreis Lübbecke in seinem neuen Domizil im sanierten Bahnhof Rahden ein neues Stück auf: Des Bettlers Oper von Ingo Sax, nach John Gay, für die Schatulle bearbeitet von Edith Stöver.
Schatulle mit „Des Bettlers Oper“