Reininger Schützen feierten in Dielingen / Maikönigin ist Edith Stockmann

Alle Königsthrone besetzt

Die neuen Majestäten des Schützenvereins Reiningen mit ihrem Hofstaat und Maikönigin Edith Stockmann (3.v.r), die vom Vorsitzenden Friedhelm Meyer (r.) auf dem Königshügel ausgezeichnet wurde. · Fotos (4): Pröpper

Dielingen - Bei der Feuerwehr kenne man ihn als Mann vieler Worte, darum wollte sich Gerhard Lohmeier, neuer König der Reininger Schützen, bei seiner Antrittsrede kurz halten. „Ich hoffe, dass wir vernünftig feiern und Spaß haben – darauf freue ich mich“, sagte „der Brandinspektor“ nach der Proklamation.

Auf dem Königshügel neben der Schützenhalle in Dielingen bat Präsident Friedhelm Meyer nach einem Dank an alle Schützenfest-Beteiligten zur Umkrönung. „Wir haben Schützenfest und alle Königsthrone besetzt“, rief er seinen Kameraden zu und erntete Beifall. An der Spitze der Reininger Grünröcke steht nun Gerhard Lohmeier mit seiner Königin Anke (wir berichteten). Holger Reitmeyer und Martin Fechner sowie Karin Reitmeyer und Angela Fechner unterstützen die Majestäten als Adjutanten und Ehrendamen. Vizekönig ist Manfred Tockhorn.

„Ich freue mich tierisch auf das Königsjahr“, wandte sich der neue Jungkönig Tobias Reitmeyer an sein Volk und seine Jungkönigin Patricia Hassebrock. Als Adjutanten des Paares fungieren Vizekönig Tobias Haarmeyer und Sebastian Horstmann. Ehrendamen sind Michaela Reitmeyer und Bianca Lindemann.

Beim Kinderkönigsschießen hatte es eine junge Dame aus dem Stockmann-Clan weit gebracht und sich gegen elf Mitbewerber durchgesetzt. Julia Stockmann, Tochter des Altkönigs Peter Stockmann, nahm sich Max Wendt zum Kronprinzen. Adjutantin und Vizekönigin ist Lea Hassebrock. Als Ehrendamen begleiten Lena Rossol und Michaela Tockhorn die jungen Majestäten durch das Jahr ihrer Regentschaft.

„Ihr kommt an den Stockmanns nicht vorbei“, jubelte Edith Stockmann, scherzhaft vom Präsidenten als „Mutter der Kompanie“ bezeichnet, als dieser auf dem Königshügel mitteilte, in ihr habe der Schützenverein Reiningen seine neue Maikönigin gefunden. Mit dem Vizekönigstitel musste Ewald Sandmöller vorlieb nehmen.

Der ehemalige König Peter Stockmann wurde mit dem Königsorden und einem vom Ehrenpräsidenten Friedel Piper gestifteten Erinnerungspokal ausgezeichnet. Für den Ex-Jungkönig Michel Haver gab es ebenfalls einen Königsorden sowie die Beförderung zum Obergefreiten. „Ich muss sagen, mir hat das Königsjahr sehr gut gefallen“, sagte Stockmann, freute sich aber auch, zurück im Schriftführer-Amt, wieder das Wort ergreifen zu dürfen.

Doch nicht nur die Suche nach neuen Majestäten beschäftigte die Reininger Grünröcke während ihres Festes. Mit den Bands „Seven Beats“ und „Face to Face“ feierten sie sich selbst und das Schützenwesen. Am Sonnabend waren auch die Gastvereine aus Drohne, Haldem, Stemshorn und Wagenfeld-Hasslingen dabei.

Zahlreiche Pokale gab es zu ergattern. Den Königspokal sicherte sich Heike Vogt. Den Adjutantenpokal schnappte sich Stefan Fieseler. Markus Hünecke musste den Jungkönigspokal abgeben. Dieser ging an Tobias Horstmann. Sotirio Filios „kam, sah und siegte“ im Wettstreit um den Jung-Adjutantenpokal.

Bei den Damen hatte Karin Reitmeyer ein glückliches Händchen und ein zielsicheres Auge bewiesen. Der Damenpokal war ihr sicher. Den Wanderpokal der Königinnen erknobelte sich unter den wachsamen Augen von Croupier Renate Logemann Kirsten Haarmeyer. Die Schießleitung für alle Wettbewerbe hatten Friedhelm Haarmeyer, Friedrich Lindemann, Tanja Lohmeier und Tobias Horstmann übernommen.

Die Preisschießen der Kinder überwachten Tobias Horstmann, Michaela Reitmeyer und Linda Meyer. Den ersten Platz bei den Kindern zwischen acht und elf Jahren machte Alida Sandmöller vor Lea Hassebrock, Laura Reckmann und Vivien Wangorsch. Bei den Zwölf- bis 15-Jährigen verwies Toni Celine Sandmöller Imke Bochannek und Niklas Angelbeck auf die Plätze. · kap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Ungewöhnlicher Einsatz in „Klein Babelsberg“

Ungewöhnlicher Einsatz in „Klein Babelsberg“

Ungewöhnlicher Einsatz in „Klein Babelsberg“
Viele Aktivitäten möglich gemacht

Viele Aktivitäten möglich gemacht

Viele Aktivitäten möglich gemacht
Sensibles Ökosystem von großer Schönheit

Sensibles Ökosystem von großer Schönheit

Sensibles Ökosystem von großer Schönheit
Neue Ideen für altes Heilbadgebäude

Neue Ideen für altes Heilbadgebäude

Neue Ideen für altes Heilbadgebäude

Kommentare