Rahdener Jugendfeuerwehr hat mit Nils Thielemann einen neuen Jugendgruppenleiter

Aktives Jahr liegt hinter dem Nachwuchs

Zahlreiche Mitglieder der Jugendfeuerwehrgruppe Rahden zeichnete Stadtjugendfeuerwehrwart Jörg Mittag (2.v.l.) während der Jahreshauptversammlung mit der Jugendflamme aus. Mit ihnen freuten sich Wehrführer Mark Ruhnau (l.), Jugendwart Felix Meyer (3.v.r.) und sein Stellvertreter Andreas Berg (r.) sowie der stellvertretende Löschzugführer Marcus Pansing (2.v.r.). ·
+
Zahlreiche Mitglieder der Jugendfeuerwehrgruppe Rahden zeichnete Stadtjugendfeuerwehrwart Jörg Mittag (2.v.l.) während der Jahreshauptversammlung mit der Jugendflamme aus. Mit ihnen freuten sich Wehrführer Mark Ruhnau (l.), Jugendwart Felix Meyer (3.v.r.) und sein Stellvertreter Andreas Berg (r.) sowie der stellvertretende Löschzugführer Marcus Pansing (2.v.r.). ·

Rahden - 47 normale Dienste, insgesamt 145 Stunden, absolvierten im vergangenen Jahr die Jugendlichen der Jugendgruppe der Feuerwehr Rahden. Neben feuerwehrtechnischer Grundausbildung und Wettbewerbserfolgen kamen hierbei auch Spiel, Spaß und gute Kameradschaft nicht zu kurz.

Auf ein aktives Jahr blickte der Feuerwehrnachwuchs am Dienstag bei seiner Jahreshauptversammlung im Gerätehaus am Südring zurück. Jugendwart Felix Meyer begrüßte zu der Versammlung auch Stadtjugendfeuerwehrwart Jörg Mittag, den stellvertretenden Zugführer Marcus Pansing sowie Wehrführer Mark Ruhnau.

Bei den Wahlen löste Nils Thielemann als neuer Jugendgruppenleiter Florian Drunagel ab. Cedrik Meier übernahm von Thielemann den Posten des Schriftführers. Silas Wolf und Justin Koch prüfen anstelle von Christin Ruhnau und Cedrik Meier nun die Kasse. Kassenwart bleibt Milan Strathmann.

In der Führung der Jugendfeuerwehrgruppe gab es bereits 2013 einen Wechsel: Jörg Mittag, zugleich Stadtjugendfeuerwehrwart für beide Jugendgruppen der Rahdener Feuerwehr, übergab die Leitung der Rahdener Gruppe an Felix Meyer.

Für die beste Dienstbeteiligung erhielten Nils Thielemann, Cedrik Meier und Justin Koch ein kleines Präsent.

Nach Ablegen einer entsprechenden Prüfung bekamen Sebastian Hilker, Caitlin Hohmeier, Justin Koch, Velten Mathis Willmann, Tim Röder und Silas Wolf aus den Händen des Stadtjugendfeuerwehrwartes die Jugendflamme der Stufe eins, Cedrik Meier und Nils Thielemann die Jugendflamme der Stufe zwei.

Auch die Betreuer der Jugendgruppe bildeten sich weiter: Malte Strathmann, Felix Meyer und Michael Bokämper absolvierten einen Rettungsschwimmer-Lehrgang der Stufe „Silber“, Malte Strathmann und Felix Meyer zudem ein Seminar zum Thema „Unfallverhütung im Übungsdienst“ am Institut der Feuerwehr (IdF) in Münster.

Die Jugendgruppe nahm im vergangenen Jahr erneut an allen Veranstaltungen und Wettbewerben auf Kreisebene teil. Beim Bundeswettbewerb, beim Orientierungswandern und beim „Spiel ohne Grenzen“ landeten die Mitglieder im guten Mittelfeld.

Einer der Höhepunkte war die Teilnahme am Deutschen Jugendfeuerwehrtag auf Bundesebene, der als dreitägiges Zeltlager mit zahlreichen Aktion in Stadthagen stattfand. Die Teilnahme an der Aktion „Saubere Landschaft“ sowie das Engagement bei den Dezemberträumen (Waffel- und Schneeballverkauf) sowie in Kooperation mit der örtlichen Werbegemeinschaft die Ausrichtung des Schneeballrennens am dritten Advent, dass 2013 sein erstes Nulljahr feierte, waren weitere Aktivitäten außerhalb des regulären Dienstes.

„Wir danken allen, die unsere Arbeit im zurückliegenden Jahr tatkräftig unterstützt haben“, freute sich Meyer, dass die Nachwuchsarbeit zur Sicherung des Fortbestandes der Wehren in der Bevölkerung und den eigenen Reihen solch großen Anklang findet.

Derzeit sind 25 Jugendliche, 19 Jungen und sechs Mädchen, in der Jugendgruppe aktiv. Über acht Neuzugänge konnte sich die Jugendgruppe freuen, mit Jannika Mittag wurde ein Mitglied in die aktive Wehr übergeben. Doch auch drei Austritte musste die Gruppe verschmerzen. „In diesem Alter kommt es nun mal vor, dass sich Interessen ändern“, sagte Felix Meyer. „Alle Heranwachsenden ab dem zehnten Lebensjahr, die Interesse an der Feuerwehrarbeit, einem abwechslungsreichen Programm und guter Kameradschaft haben, sind eingeladen, uns einen Schnupperbesuch abzustatten.“ Treffpunkt ist jeden Dienstag um 18.30 Uhr das Gerätehaus am Südring. Weitere Informationen gibt es zudem im Schaukasten am Gerätehaus oder auf der Homepage. · Art

http://www.jugendfeuerwehr-rahden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Kommentare