DRK ehrt Ekkehardt Stauss und Horst Eller

Aus aktiver Arbeit zurückgezogen

Ekkehardt Stauss (r., mit Ehefrau Gudrun) und Horst Eller (mit Ehefrau Brigitte) haben sich aus der aktiven Arbeit im DRK Altkreis Lübbecke zurückgezogen. ·
+
Ekkehardt Stauss (r., mit Ehefrau Gudrun) und Horst Eller (mit Ehefrau Brigitte) haben sich aus der aktiven Arbeit im DRK Altkreis Lübbecke zurückgezogen. ·

Rahden - LÜBBECKE/STEMWEDE · Lange Jahre haben sich Horst Eller und Ekkehardt Stauss, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Stemwede, ehrenamtlich für den DRK-Kreisverband Altkreis Lübbecke eingesetzt. Jetzt zogen sich die beiden aus der aktiven Arbeit zurück. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden sie ehrenvoll verabschiedet. Als Dank für ihr Engagement erhielten sie ein Buchgeschenk.

„Besondere Leistungen erfordern besondere Ehrungen“, sagte der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes, Hans-Dieter Harland, als er im Namen des Vorstandes Horst Eller zum Ehrenvorsitzenden ernannte.

Eller ist seit der Neugründung des DRK-Kreisverbandes Altkreis Lübbecke im Jahre 1984 bis zum 9. Juni dieses Jahres ununterbrochen dessen erster Vorsitzender gewesen. Er prägte in diesen fast drei Jahrzehnten die Arbeit des Kreisverbandes und seine erfreuliche Entwicklung nachhaltig. Unter seinem Vorsitz wurde unter anderem die Trägerschaft für 13 Tageseinrichtungen für Kinder und sechs Offene Ganztage übernommen, das Seniorenbüro gegründet, die Breitenausbildung ausgebaut und eine Einsatzeinheit im Katastrophenschutz bereitgestellt. „Sämtliche ehrenamtlichen Leistungen, die Horst Eller für die Gesellschaft erbracht hat, an dieser Stelle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen“ sagte Harland.

Eller ist seit 1998 Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Stadt Espelkamp hat sein Wirken 2004 mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft gewürdigt. 2009 erhielt er das DRK-Ehrenzeichen. In einer ausführlichen Dankesrede schilderte der ehemalige Stadtdirektor von Espelkamp noch einmal Stationen seiner Tätigkeit für das Deutsche Rote Kreuz.

Der frühere Stemweder Bürgermeister Ekkehardt Stauss ist lange Jahre als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Stemwede tätig gewesen und seit 1990 Beisitzer im DRK-Kreisvorstand. Seit 2002 fungierte er als Justiziar. Im Jahre 2004 ist er mit der Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes Westfalen-Lippe ausgezeichnet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Kommentare