„Gesund und sicher in die Schule“ am 28. Februar im Therapiezentrum in Levern

Aktionstag für künftige Grundschüler

Gute Erfahrungen mit der Aktion „Gesund und sicher in die Schule“ hat das Therapiezentrum Levern bereits im vergangenen Jahr gesammelt. Deshalb soll auch in diesem Jahr ein ähnliches Angebot gemacht werden.

Levern - (km) · Es sind noch ein paar Tage hin, bis in der Gemeinde Stemwede wieder Kinder eingeschult werden. Wie Kinder aber später einmal „Gesund und sicher in die Schule“ kommen, darüber wird im Rahmen einer Aktion am 28. Februar zwischen 11 und 18 Uhr gesprochen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Therapiezentrum am Heilbad 26 ein solches Angebot unterbreitet und war auf große Resonanz gestoßen. Grund genug für die Physiotherapeutinnen Heike Tiemann und Sabine Koopmann eine Wiederholung anzubieten. Unterstützt werden sie von weiteren 16 Mitwirkenden.

Zahlreiche Punkte umfasst das den Eltern angehender Schulkinder umfassende Angebot. So führen die Inhaberinnen in Zusammenarbeit mit der AOK Herford einen Schulranzen-TÜV durch. Einen Sehtest bietet Manfred Rahnenführer von der Leverner Firma „Augenblick“ an. Dorit Junge von der Schülerhilfe informiert über eine individuelle Förderung, mit der gute Schulleistungen erreicht werden können.

Zum Thema Verkehrssicherheit „Sicher im Auto“ steht Manfred Fölling vom ADAC zur Verfügung. Ergänzt werden die Sicherheitsvorgaben durch Friedhelm Rodeck von der Polizei, der genau erläutert, ab wann ein Kinderfahrrad wirklich verkehrssicher ist.

Ob eventuell Hörschädigungen bei Kindern schon in jungen Jahren vorliegen, das wird von der Firma Krinke getestet. Frauke Rathsmann-Schuchhardt berichtet über die richtige Schreibhaltung für Linkshänder, informiert über die Förderung von linkshändigen Kindern und gibt Auskunft über Produkte und Fachliteratur. Unterstützt wird sie von Christel Bartsch vom Schreibwarenhaus Vogt. Sie hat für diese Kinder angepasste Füller, Scheren und mehr.

Die Zahnarztpraxis Damstra und Glatzel informiert über Zahngesundheit mit dem Zahnmännchen. Infos zu Sprach- und Sprechförderung bei Kindern gibt die Logopädin Susanne Schiller. Matthias Winkler vom Sanitätshaus Stemweder Berg gibt Auskunft zu Kinderfüßen und Hinweise, wann Einlagen wichtig sind. Ein Mitarbeiter vom Schuhhaus Wagenfeld ergänzt diesen Teil durch Auskünfte, wann ein Schuh die richtige Größe für ein Kind hat und was beim Kauf von Schuhen für Kinder zu beachten ist.

Andrea Kockwelp von „Hand und Huf“ spricht mit den Eltern über Personlichkeitsförderung von Kindern. Hauptaugenmerk richtet sie dabei auf die Kommunikation mit Pferden und spricht über Körpersprache am Boden und im Sattel. Speziell bei ADHS und Verhaltesauffälligkeiten kann Andrea Kockwelp die Kinder individuell fördern.

Damit aber nicht genug. Ernährungsberaterinnen des E-Centers geben den Eltern erschöpfend Auskunft über gesunde und kindgerechte Ernährung. Bei dieser Gelegenheit werden auch kleine gesunde Leckereien vorgestellt.

Und schließlich fehlt auch die Jugendrotkreuzgruppe nicht. Sie stellt ihre vielfältigen Aktivitäten den Besuchern von „Gesund und sicher in die Schule“ vor.

Rund um diese Angebote, informiert das Veranstalterteam, wird es ein informatives Rahmenprogramm geben. Die Kinder werden für ihre „Tour“ durch das Haus Laufkarten erhalten und können sich diese von den Ausstellern abstempeln lassen. Unter allen Kindern, die alle Aktivitäten mitgemacht haben, werden am Ende des Tages attraktive Preise verlost. Ebenfalls wird die AOK sich mit einem Preisrätsel an die Kinder wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Kommentare