Thorsten Riekers leitet die Feuerwehr-AG in Kirchboitzen / Im Interview verrät er warum

„Wir haben ein erstes Etappenziel erreicht“

+
ThorstenRiekers.

Walsrode - KIRCHBOITZEN · Thorsten Riekers leitet die Feuerwehr-AG. In einem Interview erklärt er, wie die Idee umgesetzt wurde.

Wann ist die Idee zu dieser AG geboren worden und warum?

Thorsten Riekers: Im Jahr 2012 hat die Rektorin der Grundschule Kirchboitzen, Renate Reinhardt, die Eltern der Grundschüler gebeten, Vorschläge für die Ganztagsbetreuung zu machen. Bei einem darauffolgenden Gespräch mit Reinhardt war die Idee der Feuerwehr AG geboren.

Was sind die Voraussetzungen, die AG regelmäßig durchzuführen?

Riekers:Durch den Kooperationsvertrag mit der Stadt Walsrode habe ich mich verpflichtet, jeden Dienstag den Nachmittag-Unterricht zu übernehmen. Hierzu war vorab die Genehmigung meines Arbeitgebers erforderlich. Der hat zugestimmt, aber mit der Auflage, dass ich diese Aufgabe nur in meiner Freizeit ausübe. Ich nutze diese Gelegenheit, um regelmäßig dienstags einige Überstunden abzubauen. Es wird also auch diese Feuerwehr-Tätigkeit ehrenamtlich ausgeführt. Es ist aus beruflichen Gründen nicht möglich, diese AG ständig anzubieten, daher ist geplant, jeweils nur ein Halbjahr pro Schuljahr zu unterrichten.

Was hat sie motiviert, diese Zusatzaufgabe wahrzunehmen?

Riekers:Die Aufgaben der Feuerwehren werden immer vielfältiger, das verfügbare Personal, das diese Arbeiten ehrenamtlich erledigt, wird jedoch immer weniger. Daher ist es wichtig, neue Ideen umzusetzen um einen Fortbestand der Freiwilligen Feuerwehren zu sichern. Ich hoffe, dass ich den Kindern auf interessantem Wege Wissen vermitteln und Interesse wecken kann, um dann neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehren und später auch in die Einsatzabteilungen zu bekommen.

Haben sie das erwartete Ziel erreicht?

Riekers:Es haben bereits fünf Kinder der Feuerwehr-AG signalisiert, dass sie in die Jugendfeuerwehr Kirchboitzen beziehungsweise Groß Eilstorf eintreten wollen. Das ist ein erstes Etappenziel.

Würden sie die Grundidee anderen Feuerwehrenempfehlen?

Riekers:Auf jeden Fall. Die Tatsache, dass wir demnächst fünf Kinder in die Jugendfeuerwehren aufnehmen, zeigt, dass man auf diesem Wege Kinder für Feuerwehr begeistern kann. Es ist aber sehr wichtig, ein abwechslungsreiches Konzept und geeignete Personen als Ausbilder zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Protest gegen Urteile: Generalstreik in Katalonien beginnt

Protest gegen Urteile: Generalstreik in Katalonien beginnt

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Meistgelesene Artikel

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Musikkabarett mit Überraschungen

Musikkabarett mit Überraschungen

33 Fahrzeuge zu schnell

33 Fahrzeuge zu schnell

Kommentare