50 Feuerwehrkräfte in Groß Eilstorf im Einsatz / Weiträumige Absperrung

Windrad in Flammen

+
Der schwarze Rauch stieg in den Himmel. ·

Walsrode - GROSS EILSTORF · Schwarzer Rauch stieg gestern in den Himmel über Groß Eilstorf. Aus dem Maschinenhaus eines Windrades loderten Flammen, die schließlich auch auf die Flügel übergriffen. Eine der erst im vergangenen Jahr in Betrieb genommenen Windkraftanlagen brannte lichterloh.

Schnell waren die um 11.30 Uhr alarmierten Feuerwehren aus Walsrode, Altenwahlingen, Kirchboitzen, Klein und Groß Eilstorf sowie Südkampen mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Doch das Feuer selbst konnten sie wegen der großen Höhe nicht bekämpfen. Die Anlage brannte kontrolliert ab. Die Feuerwehrleute beschränkten sich darauf, die Umgebung weiträumig abzusperren, damit niemand durch herunterfallende Teile zu Schaden kam. Der Fachzug Logistik der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd kümmerte sich um die Verpflegung.

Erst am Nachmittag, gegen 16.30 Uhr, waren die Flammen erloschen und der Einsatz für die Feuerwehren beendet.

Mitarbeiter des Betreibers kümmerten sich um alles weitere. „Wenn es sicher ist, leiten wir Maßnahmen zur Feststellung der Ursache ein“, sagte eine Sprecherin. Techniker des Unternehmens und Versicherungsvertreter waren vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Normalerweise parke ich hier nie“

„Normalerweise parke ich hier nie“

Lokführer bemerkt Brand

Lokführer bemerkt Brand

Frauenfest-Motto „Net (t)works!“

Frauenfest-Motto „Net (t)works!“

Kommentare