Altenwahlinger Schützen / Ehrennadel für Ulli Meyer und Werner Precht

Wichtige Posten unbesetzt

+
Die Geehrten Ingo Hogrefe, Heiner Gümmer, Ulrich Meyer und Werner Precht mit der zweiten Vorsitzenden Myra Besier und dem ersten Vorsitzenden Olaf Bösenberg (v.l.). ·

Altenwahlingen - Das vergangene Jahr war bei den Altenwahlinger Schützen nicht so harmonisch, wie man es von den Olenwolschern gemeinhin gewohnt ist.

„Bis zum Königsschießen verlief alles eigentlich wie gehabt“, berichtete der erste Vorsitzende Olaf Bösenberg auf der Jahreshauptversammlung. Doch dann habe sich kein König gefunden, Unmut sei aufgekommen, der sich in Pöbeleien entladen habe.

Das sei allerdings nicht allein auf die fehlende Majestät zurückzuführen gewesen. „Immerhin hatten wir ja einen Kaiser und damit zumindest eine Anlaufstelle beim Fest“, fuhr der erste Vorsitzende fort.

Doch dann sei eine Fahrradtour mangels Interesse nicht zustande gekommen, beim Kreisschützenfest habe eine Altenwahlinger Delegation gefehlt – irgendwie sei der Wurm drin gewesen.

Das wurde auch bei den Neuwahlen am Freitagabend deutlich: Es wird weiterhin keinen Schießwart geben, und auch der wichtige Posten des Jugendwartes bleibt unbesetzt.

Doch es gab auch Positives zu berichten. Das Binden der Erntekrone in Rohrigs Scheune fand viel Beifall und soll unbedingt fortgesetzt werden. Die gemeinsame Fahrt mit der Feuerwehr zum Weihnachtsmarkt nach Bremen hat allen Beteiligten Spaß gemacht.

Damenleiterin Heike Bösenberg stellte fest: „Bei uns wird es eigentlich nie langweilig.“ Auf humorvolle Weise berichtete sie von einem bewegten Jahr. Einmal im Monat werde geschosssen, Königin und Vereinsmeister seien ermittelt worden. Der renovierte Schießstand wirke animierend. Die Gäste gewannen den Eindruck, dass der Schützenverein zurzeit mehr von den Amazonen getragen wird als von den Schützen, unter denen sich wenig Bereitschaft zu ehrenamtlichem Engagement fand.

Kassierer Rainer Dittmers berichtete, dass weitere 2 500 Euro in die Renovierung des Schießstandes gesteckt worden seien. Doch dank großzügiger Spenden habe das nicht sehr zu Buche geschlagen. Der Verein verfüge über ein gesundes finanzielles Polster.

Es folgten die einstimmige Entlastung des Vorstandes und eine Reihe von Ehrungen. Ulli Meyer und Werner Precht wurden mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für ihre 60-jährige Treue zum Verband ausgezeichnet. Seit 40 Jahren dabei ist Heiner Gümmer, und für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Ingo Hogrefe geehrt.

Termine der Altenwahlinger Schützen: Am Freitag, 17. Januar, richten die Altenwahlinger das erste Schießen um den L 159-Pokal aus. Am 14. März folgt der zweite Durchgang in Häuslingen. 23. März: Vereinsmeisterschaft, 12. Juli: Königsschießen, 19. Juli: Schützenfest, 23. August: Fahrradtour. ·

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nordirische DUP-Partei lehnt Teile der Brexit-Vorschläge ab

Nordirische DUP-Partei lehnt Teile der Brexit-Vorschläge ab

Pence auf Nordsyrien-Vermittlermission

Pence auf Nordsyrien-Vermittlermission

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Meistgelesene Artikel

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Musikkabarett mit Überraschungen

Musikkabarett mit Überraschungen

33 Fahrzeuge zu schnell

33 Fahrzeuge zu schnell

Welche Baumarten haben eine Zukunft : Japanlärche und Winterlinde?

Welche Baumarten haben eine Zukunft : Japanlärche und Winterlinde?

Kommentare