Spendenplattform der KSK: Jury ermittelt Gewinner

Zwergendünger nominiert

+
Die Jurymitglieder (v.l.) Tim Nikelski, Hans-Heinrich Wussow, Ottomar Fricke, Joachim Homann und Matthias Schröder (es fehlt Richard Meyer) haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. 

Zum zweiten Mal seit der Einführung der Spendenplattform „einfach-gut-machen.de/walsrode“ wählt eine Jury das „Projekt des Jahres“ aus. Das Gremium setzt sich aus Personen zusammen, die sich in den Bereichen des vielfältigen Engagements im südlichen Heidekreis auskennen: Joachim Homann, Vorsitzender des Sportbundes Heidekreis, Hans-Heinrich Wussow, Vorsitzender des Kreisschützenverbandes Fallingbostel, Ottomar Fricke, Superintendent des Kirchenkreises Walsrode, Richard Meyer, Kreisbrandmeister und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Heidekreis, Matthias Schröder, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Walsrode, sowie Vorstandsmitglied Tim Nikelski.

Walsrode – Ein Blick in das Portal „einfach-gut-machen.de“ zeigt eindrücklich die Vielfalt des Engagements und bildet die unterschiedlichen Vereine, Projekte und Initiativen in der Region ab. Dabei wird deutlich, welch schwierige Aufgabe die Jury zu bewältigen hat: „Jedes einzelne Projekt hat den Siegerplatz verdient, denn hinter jedem steckt der Einsatz für die Region. Dennoch werden wir einen Favoriten als Projekt des Jahres küren“, ist sich die Jury einig.

Damit alle Teilnehmer (jeder Verein, der auf der Spendenplattform registriert ist und ein Projekt eingestellt hat) mit ihren Schwerpunkten betrachtet werden, erfolgte die Auswahl der Nominierten und des Siegerprojektes mit Fingerspitzengefühl. Als Hilfestellung werden Kriterien, wie beispielsweise eine ansprechende und aufwendige Projektbeschreibung, ebenso betrachtet wie die Nachhaltigkeit und die Frage, was ein Projekt für die Region bewirkt.

„Uns ist wichtig, dass wir unseren Vereinen mit der Plattform die Möglichkeit bieten, eine sehr einfache Online-Spende anzubieten und darüber hinaus das Engagement über die Dorfgrenzen hinaus sichtbar zu machen und für sich zu werben“, beschreibt Matthias Schröder die Vorteile für die Vereine und gleichzeitig die Aufgabe. Die Vereine, die Werbung für ihre Projekte machen, generieren in der Regel mehr Spenden für ihre Projekte und schaffen damit gleichzeitig ein Bewusstsein für das eigene Engagement auch in anderen Orten.

Das Projekt des Jahres ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2 000 Euro dotiert. Der zweite und dritte Platz werden mit 1 000 beziehungsweise 500 Euro belohnt. Alle Projekte, die ab sofort eingestellt werden, bewerben sich automatisch um das „Projekt des Jahres“ in zwei Jahren.

Vereine mit einem Konto bei der Sparkasse Walsrode, die sich noch nicht registriert haben, können dies online tun. Die erstmalige Registrierung erfordert einige Unterlagen von den Vereinen, die in jeder Sparkassen-Geschäftsstelle entgegengenommen werden. Informationen sind beim Anmeldevorgang direkt auf der Plattform erhältlich. Die Registrierung ist kostenlos. Die einzigen geringen Kosten entstehen, wenn ein Verein eine Spende über einen der ausgewählten Zahlungswege erhält. Bei Fragen hilft die Sparkasse unter der Telefonnummer 05161/6010 gerne weiter.

Spender können sehr einfach ihren Lieblingsverein oder ihr favorisiertes Projekt auf der Plattform finden und mit wenigen Klicks online spenden, auf Wunsch als registrierter Benutzer oder anonym als Gast. Gut für die Vereine: Auch wenn das eingestellte Spendenziel nicht erreicht wird, behält der Verein die zweckgebundene Spende und kann weiter fleißig Werbung für das Projekt machen.

Die Spendenplattform einfach-gut-machen.de/walsrode.de wurde 2016 ins Leben gerufen. Es befinden sich 132 Vereine auf der Plattform, die fast 200 Projekte eingestellt haben. Bisher wurden rund 500 einzelne Spenden mit einer Gesamtsumme von insgesamt 123 731 Euro gezählt.

Die Nominierten: Förderverein Zwergendünger, Projekt: Elterninitiative „KiTa Spielplatz“ der KiTa Rethemer Arche, Link mit weiteren Infos: https://einfach-gut-machen.de/walsrode/project/elterninitiative-kita-spielplatz-der-kita-rethemer-arche-1

Kirchenkreis Walsrode, Projekt: Diakonie für Kinder, Link mit weiteren Infos: https://einfach-gut-machen.de/walsrode/project/diakonie-fr-kinder

SV Marklendorf, Projekt: Wiederaufbau des Schützenhauses nach Brand, Link mit weiteren Infos: https://einfach-gut-machen.de/walsrode/project/wiederaufbau-des-schuetzenhauses-nach-brand

Die Reihenfolge ist beliebig. Das „Projekt des Jahres“ sowie die Plätze zwei und drei werden auf der TSC-Tanzgala „Night of Dance“ bekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Meistgelesene Artikel

Angriff mit Vorschlaghammer: Sicherheitsmann gibt Warnschüsse ab

Angriff mit Vorschlaghammer: Sicherheitsmann gibt Warnschüsse ab

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Kommentare