Zwei Schwerverletzte

Zu schnell bei Regen unterwegs: Auto gerät in Gegenverkehr

Walsrode - Zwei Autofahrer sind am Montag auf einer Zufahrt der A27 bei Walsrode schwer verletzt worden. Einer der Fahrer war mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.15 Uhr im Abfahrtsbereich der Anschlussstelle Walsrode-Süd, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein 23-Jähriger war dort mit seinem Auto auf regennasser Fahrbahn im Kurvenbereich offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen geraten.

Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen entgegenkommendes Auto. Anschließend wurden beide Fahrzeuge in die Leitplanke katapultiert. Der Verursacher sowie der 36-jährige Unfallgegner verletzten sich bei dem Unfall schwer. 

Beide Männer kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Abfahrt vollgesperrt.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 

Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 

Erneut "Gelbwesten"-Proteste: Viele Demonstranten in Paris

Erneut "Gelbwesten"-Proteste: Viele Demonstranten in Paris

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Meistgelesene Artikel

Dreiste Diebe stehlen Weihnachtsmann aus Vorgarten

Dreiste Diebe stehlen Weihnachtsmann aus Vorgarten

Polizei fasst gesuchten Straftäter

Polizei fasst gesuchten Straftäter

A7 zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel gesperrt

A7 zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel gesperrt

Schwerer Unfall auf der A7: Mann fährt ungebremst in Sattelzug

Schwerer Unfall auf der A7: Mann fährt ungebremst in Sattelzug

Kommentare