Zwischen 3G-Regel und Abstandsgeboten

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Bunte Luftballons recken sich Richtung Himmel.
+
Neben verschiedenen Ausstellern wird es eine Reihe an Karussels geben.
  • Fas zwei Jahre haben die Walsroder auf ihren Herbstmarkt warten müssen. Jetzt darf er unter bestimmten Bedingungen stattfinden. Es gilt die 3G-Regel. Außerdem wurde der Platz vergrößert.

Walsrode – Darauf haben die Walsroder Bürgerinnen und Bürger fast zwei Jahre warten müssen, doch jetzt ist es wieder soweit: Vom 28. bis zum 31. Oktober, also einen Tag länger als gewöhnlich, darf auf dem Festplatz am Bismarckring endlich wieder gefeiert werden. Mit einigen Auflagen zwar, aber immerhin.

Wer über einen einigermaßen robusten Magen verfügt, kann ein paar Runden im „Polypen“ drehen oder im Autoscooter auf Kollisionskurs gehen. Diejenigen, die es etwas ruhiger angehen lassen möchten, bummeln entspannt über das Festgelände, lassen es sich an den Ess- und Getränkebuden gutgehen oder stöbern an den Krimskramsbuden, an denen es sicher wieder vieles zu entdecken gibt.

Marktmeister Kai Thomas Kunert hat sich richtig ins Zeug gelegt.

In jedem Fall hat sich das verantwortliche Team der Stadt Walsrode um Marktmeister Kai Thomas Kunert richtig ins Zeug gelegt und ein Konzept erarbeitet, das den Herbstmarkt wieder ermöglicht. So gilt auf dem umzäunten Gelände, das rechtsseitig um eine Grünfläche etwas vergrößert wird, eine Einbahnstraßenregelung. Zudem kommt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) für Erwachsene und die ausgehängten Hygieneregeln zum Tragen. „Zwischen den einzelnen Geschäften müssen wir Abstände von zwei Metern einhalten“, unterstreicht Kunert. Das wiederum hat zur Folge, dass etliche Fahrgeschäfte und Buden auf dem Areal Platz finden. Der beliebte Laternelauf für die Kinder muss in diesem Jahr leider ausfallen.

Es wird sowohl Süßes als auch Deftiges geben.

„Wir haben uns große Mühe gegeben, den Markt unter Einhaltung aller Verordnungen zu organisieren. Jetzt hoffen wir, dass wir alles wie geplant durchführen können“, freut sich Kai Thomas Kunert auf das baldige, bunte Markttreiben.  mf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hagebau: Logistikzentrum für 40 Millionen Euro

Hagebau: Logistikzentrum für 40 Millionen Euro

Hagebau: Logistikzentrum für 40 Millionen Euro
Kunstflug und die hohe Fallschirmsprung-Schule

Kunstflug und die hohe Fallschirmsprung-Schule

Kunstflug und die hohe Fallschirmsprung-Schule
Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?
„Jambo Bongo-Mitmachshow“: Der Mensch ist Rhythmus

„Jambo Bongo-Mitmachshow“: Der Mensch ist Rhythmus

„Jambo Bongo-Mitmachshow“: Der Mensch ist Rhythmus

Kommentare