SPD unzufrieden mit von-der-Leyen-Antwort

Ziel ist ein Runder Tisch

Das Foto zeigt (v.l.): Bernd Grimpe (SPD Walsrode), Lars Klingbeil, Karl-Gerhard Tamke (SPD Ahlden/Hodenhagen), Karin Fedderke (SPD Bad Fallingbostel) und Rolf Schneider (SPD Bad Fallingbostel).

Heidekreis - Der Ausbau der A7 wirft seine Schatten voraus und die SPD in Walsrode, Ahlden/Hodenhagen und Bad Fallingbostel setzt sich mit dem Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil dafür ein, die Platzrandstraße auf dem Truppenübungsplatz in der Bauphase zu öffnen. Damit soll die Staubelastung in den Orten der Region abgefedert werden.

Nach einem gemeinsamen Vorstoß in Richtung Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zeigten sich die Sozialdemokraten in einer Pressemitteilung unzufrieden mit der Antwort aus dem Verteidigungsministerium. „Eine längerfristige Öffnung komme laut Frau von der Leyen aufgrund der Beschaffenheit der Straße im Moment nicht in Frage“, sagte Klingbeil, der nun nachlegen will. „Ich habe Frau von der Leyen den Wunsch der SPD in der Region weitergegeben, einen Runden Tisch in der Region mit Vertretern aus dem Ministerium zu ermöglichen“, machte Klingbeil deutlich.

Mehr zum Thema:

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Schlägerei zwischen 29-Jährigem und Ex-Schwiegervater

Schlägerei zwischen 29-Jährigem und Ex-Schwiegervater

Walsroder Kiro Feldmann fährt zur WM

Walsroder Kiro Feldmann fährt zur WM

Kommentare