1. Startseite
  2. Lokales
  3. Heidekreis
  4. Walsrode

Der Wirtschafts-Oskar geht an ein Benefelder Unternehmen

Erstellt:

Kommentare

Drei Männer vor dem Gebäude von Agraforum.
Agraforum liefert von Benefeld in alle Welt. Die Erfolgsgaranten sind ein Dreier-Team mit Geschäftsführer Dr. Thomas Hüster, mit „Pressechef“ Christian Weiß und mit Johannes Schüchen, der sich vor allem um die (rasen-)sportlichen Dinge kümmert. Nun bauen sie im Bayershofer Weg in Benefeld eine neue Halle. © Klaus Müller

Der Niedersächsische Außenwirtschaftspreis geht an Agraforum am Bayershofer Weg. Ihr Hauptprodukt ist ein Pflanzenstärkungsmittel.

Benefeld – Ein vor Ideen nur so strotzendes Team: Drei Menschen, die seit vielen Jahren auf richtungsweisende Entwicklungen setzen und einen Markt revolutionieren, der aktueller nicht sein könnte. Die biologischen Naturstoffe aus Benefeld lassen Pflanzen auch ohne Chemie gesund wachsen. Dr. Thomas Hüster und seine beiden engsten Mitstreiter Christian Weiß und Johannes Schüchen führen das bei uns noch relativ unbekannte Weltunternehmen Agraforum am Bayershofer Weg. Dort, wo schon wieder gebaut wird, entsteht für rund eine Million Euro eine neue Produktionsstätte.

Eine unglaubliche Geschichte, die sich seit 2004 auf dem Dorf ständig mit Steilkurve nach oben entwickelt hat. „Weil wir mit unseren Produkten weit vorn liegen in aller Welt“, sagt Firmengründer Hüster. Ein Beitrag über das Tochterunternehmen Lucky Plant wird am 29. August in der Sendung Die Höhle der Löwen bei VOX zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) zu sehen sein.

Erst vor Kurzem war es Niedersachsens Wirtschaftsminister, der dem Benefelder Unternehmen den sogenannten „Wirtschafts-Oskar“ der Niedersächsischen Landesregierung mit großem Lob überreichte. Die Agraforum Holding GmbH hatte sich gegen eine starke Konkurrenz erfolgreich durchsetzen können. Geschäftsführer Dr. Thomas Hüster durfte neben einer Urkunde das Niedersachsenross aus Porzellan als Auszeichnung entgegennehmen. Und erhielt als „Zugabe“ einen perfekten Imagefilm über Agraforum gleich mitgeliefert. Er ist auch auf YouTube zu sehen.

Althusmann betonte: „Mit dem Außenwirtschaftspreis würdigen wir innovative Unternehmen, die langfristig auf internationalen Märkten und auch in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie erfolgreich sind.“

Bereits die Nominierung und die damit verbundene Platzierung unter den besten drei Unternehmen in Niedersachsen war ein großer Erfolg für das Team aus Benefeld. Im Finale konnte Agraforum die Jury um den Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Berend Lindner unter anderem mit einer hohen Exportquote und dem weltweiten Netzwerk überzeugen.

Agraforum ist eine innovative Unternehmensgruppe, die natürliche Produkte für den Einsatz in der Landwirtschaft, im Gemüse- und Obstanbau, bei Sonderkulturen sowie im Sportrasenbereich entwickelt und produziert. Grundlage für Produktinnovationen ist unter anderem ein Pool aus mehr als 3 000 Pflanzenextrakten, die im Rahmen intensiver Grundlagenforschung auf ihr Potenzial und ihre Wirkmechanismen wissenschaftlich untersucht werden. Bereits in diesem Stadium erfolgt eine konsequente, praxisgerechte Orientierung an die spezifischen Bedürfnisse von Landwirten aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde.

Wirtschaftsminister Althusmann übergibt den Wirtschafts-Oskar und das Niedersachsenross aus Porzellan an Thomas Hüster.
Wirtschaftsminister Althusmann übergibt den Preis an Thomas Hüster. © Agraforum

Das Hauptprodukt der Agraforum-Unternehmensgruppe ist das Pflanzenstärkungsmittel ComCat®. Der patentierte Pflanzenextrakt wird seit vielen Jahren weltweit bei den unterschiedlichsten landwirtschaftlichen Kulturpflanzen sowie in der professionellen Rasenpflege erfolgreich eingesetzt. Mit der Entwicklung von ComCat ist es erstmalig gelungen, auf Basis reiner Naturstoffe die natürlichen physiologischen Aktivitäten von Pflanzen zu fördern, ihre Stresstoleranz zu verbessern und höhere Erträge zu erzielen. Die hohe Wirksamkeit von ComCat als biologischer Aktivator für wichtige Stoffwechselprozesse von Kulturpflanzen wurde durch zahlreiche wissenschaftliche Forschungsarbeiten und im weltweiten Praxiseinsatz nachhaltig bestätigt.

Vertrieben werden hoch biologische Pflanzenstärkungsmittel vor allem im Ausland. Dr. Hüster: „China ist unser größter Markt, aber auch viele andere asiatische Länder sind unsere Partner.“ Das chinesische Fernsehen besuchte den Betrieb in Benefeld und drehte eine umfassende Dokumentation. Doch auch wenn im Weserstadion in Bremen der Rasen graue Stellen aufweist, ist Agraforum gefragt. „Dann sind wir am Ball“, sagt Johannes Schüchen, der aus der Rasenbranche kommt und das Team wirkungsvoll unterstützt. Auf einer firmeneigenen Versuchsfläche können sich Besucher bei Agraforum über die Wirkung neuer Produkte informieren. „Wir arbeiten mit einigen Bundesliga-Vereinen eng zusammen,“ sagt HSV-Fan Dr. Hüster. Und erzielt auch in diesem Bereich gute Erfolge.

Das Unternehmen beschäftigt seine Mitarbeiter weltweit, in der Zentrale in Benefeld sind insgesamt zehn tätig. Man wird expandieren (müssen). Der repräsentative Neubau soll Ende des Jahres eröffnet werden. Und auch in der Zukunft will Agraforum mit immer neuen Ideen und Produkten den globalen Markt bedienen.

Auch interessant

Kommentare