Freilaufendes Tier auf der K146

Hunderetter wird gebissen

Krelingen - Einen Biss in die Hand zog sich ein 20-jähriger Bomlitzer zu, als er am Mittwoch auf der K146 einen freilaufenden Hund einfangen wollte.

Wie die Polizei berichtet, entdeckte der junge Mann das Tier am Mittwoch zwischen 7.45 Uhr und 8.45 Uhr auf der Fahrbahn. Der Hund war ohne Halsband und Marke zwischen Düshorn und Krelingen unterwegs. 

In Krelingen fing der 20-Jährige das Tier ein, das ihm dabei in die rechte Hand biss. Wegen der leicht blutenden Wunde ließ der Bomlitzer im Krankenhaus behandeln. Der Hund wurde dem Tierheim Hodenhagen übergeben.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Stromautobahn „SuedLink“: Bauern wollen regelmäßig Geld

Stromautobahn „SuedLink“: Bauern wollen regelmäßig Geld

Geldautomat in Walsrode gesprengt - Täter flüchten

Geldautomat in Walsrode gesprengt - Täter flüchten

Kleintransporter rast auf Stauende - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Kleintransporter rast auf Stauende - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Wegen Wildschweinen: Waldprojekt zu gefährlich

Wegen Wildschweinen: Waldprojekt zu gefährlich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.