Ab 13. November an Kirchplatz/Moorstraße/Quintusstraße

B209: Ampel-Arbeiten machen halbseitige Sperrungen nötig

Walsrode - Im Zuge der B209 finden seit Oktober Bauarbeiten zur Erneuerung der Ampeln im Bereich des Walsroder Innenstadtrings statt. Nun wandern die Arbeiter demnächst weiter.

Konkret bedeutet das: Die Arbeiten an den Ampeln im Bereich des Knotenpunkts Lange Straße/Kirchplatz/Hannoversche Straße sollen zum Freitag, 10. November, fertiggestellt sein. Anschließend ist beabsichtigt, am Montag, 13. November, mit der Erneuerung der Lichtsignalanlagen am Knotenpunkt Kirchplatz/Moorstraße/Quintusstraße zu beginnen. Die Arbeiten werden dort voraussichtlich bis zum 1. Dezember andauern. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Für die Erneuerung der Ampelmasten in diesem Bereich ist es erforderlich, die jeweilige Straße halbseitig zu sperren. Der Verkehr wird durch mobile Ampeln geregelt und je nach Baufortschritt einspurig wechselseitig durch die Kreuzung geführt. Während der Arbeiten kann es in betroffenen Bereichen zu Beeinträchtigungen des Geh- und Radwegs kommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Asphaltwerk kommt nicht

Asphaltwerk kommt nicht

SPD-Politiker Klingbeil und Zinke im Gespräch

SPD-Politiker Klingbeil und Zinke im Gespräch

Kommentare