Brückenarbeiten zwischen Walsroder Dreieck und Anschlussstelle Süd

Vollsperrung der A 27

Im Februar rückten die Bagger an, um die alte Brücke abzureißen. Jetzt muss die A 27 für Arbeiten am Neubau abermals gesperrt werden. - Foto: Archiv Wehler

Heidekreis - Im Zuge der Autobahn 27 wird eine Brücke, die auf Höhe des Walsroder Ortsteils Krelingen die Kreisstraße 146 über die A 27 führt, durch einen Neubau ersetzt. Dazu findet in der Zeit von Freitag, 7. Oktober, bis Sonntag, 9. Oktober, der Ausbau der sogenannten Kappenschalung und der Einbau der Entwässerungsleitungen über der Autobahn 27 statt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Um die Verkehrssicherheit während dieser Arbeiten zu gewährleisten, wird nach Angaben der Behörde jeweils eine Fahrtrichtung der A 27 zwischen dem Autobahndreieck Walsrode und der Anschlussstelle Walsrode- Süd voll gesperrt: die Fahrtrichtung Bremen von Freitag, 7. Oktober, 15 Uhr, bis Sonnabend, 8. Oktober, 10 Uhr; anschließend die Fahrtrichtung Hannover von Samstag, 10 Uhr, bis Sonntag, 9. Oktober, bis 7 Uhr.

Der Verkehr auf der A 7 aus Hamburg in Fahrtrichtung Bremen wird von der Anschlussstelle Bad Fallingbostel“ über die U 1 Richtung Walsrode (B 209, K 119 und L 190) bis zur Anschlussstelle Walsrode-Süd umgeleitet. Aus Richtung Hannover mit Fahrziel Bremen wird der Verkehr über die U 51 von der Anschlussstelle Westenholz über die L 191 Richtung Hodenhagen und über die L 190 zur Anschlussstelle Walsrode-Süd geleitet.

Der Verkehr auf der A 27 mit Fahrziel zur A 7 (Hamburg und Hannover) wird von der Anschlussstelle Walsrode- Süd über die U 60 Richtung Hodenhagen (L 190 und L 191) zur Anschlussstelle Westenholz an der A 7 umgeleitet.

Der Zubringer am Walsroder Dreieck von der A 7 aus Richtung Hamburg auf die A 27 (Bremen) bleibt bis zum Ende der Bauzeit voll gesperrt, da dieser direkt in den Baustellenbereich einmündet.

Im Zuge dieser Baumaßnahme sind für die A 27 keine weiteren Vollsperrungstermine mehr erforderlich. Nach derzeitigem Sachstand kann die K 146 wie vorgesehen Ende November dann auch wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf allen Umleitungsstrecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Lkw-Fahrer übersieht Stauende - zwei Schwerverletzte

Lkw-Fahrer übersieht Stauende - zwei Schwerverletzte

Reparaturarbeiten an Desert Race abgeschlossen

Reparaturarbeiten an Desert Race abgeschlossen

Kommentare