Mitarbeiter werden übernommen

Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode

+
Der Weltvogelpark in Walsrode hat einen neuen Eigentümer.

Walsrode - Der Weltvogelpark Walsrode ist an die spanische Freizeitpark-Gruppe Parques Reunidos verkauft worden.

Der Vertrag sei in dieser Woche unterzeichnet worden, sagte ein Sprecher des Parks am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zum Kaufpreis machte er keine Angaben. Die Mitarbeiter sollten alle übernommen werden. Der Vertrag trete Ende Januar in Kraft. Details über die Pläne der Spanier wurden noch nicht bekannt.

Die Parques Reunidos Group übernahm unlängst auch das Freizeit-Resort „Tropical Islands“ südlich von Berlin - der Abschluss des Kaufs war zum Zeitpunkt der Bekanntgabe für Februar vorgesehen. Anfang 2018 erwarben die Spanier zudem „Belantis - das Abenteuer-Reich“ bei Leipzig - und kündigten an, zusätzliche Fläche für eine Erweiterung des dortigen Areals nutzen zu wollen und den Park insgesamt technisch auf neuesten Stand zu bringen. 

Als viertes Ausflugsziel besitzt die Parques Reunidos Gruppe seit 2010 den Movie Park in Bottrop. Nach Unternehmensangaben betreibt die Gruppe weltweit insgesamt mehr als 60 Zoos, Spaßbäder, Freizeit-Parks und ähnliche Einrichtungen. Mit mehr als 4000 Vögeln und 650 Arten gehört die Walsroder Anlage zu den artenreichsten Zoos der Welt. Bislang war sie im Besitz des belgischen Unternehmens Floralux.

dpa/kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Meistgelesene Artikel

Toter Wolf an der A7 gefunden

Toter Wolf an der A7 gefunden

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

Erhalt traditioneller Obstsorten: Streuobstwiesen im Aller-Leine-Tal

Erhalt traditioneller Obstsorten: Streuobstwiesen im Aller-Leine-Tal

Möglichst viele Einwendungen

Möglichst viele Einwendungen

Kommentare