Weltvogelpark Walsrode bietet genügend Platz für die Einhaltung der Abstandsregeln

Den Vögeln wieder ganz nah

Geschäftsführer Martinez beim Rundgang. Fotos: Müller

Walsrode – Das war ein guter Einstand in eine Saison, die der Weltvogelpark in seiner langen Geschichte wohl so noch nie erlebt hat: Corona sorgte dafür, dass diese wunderschöne Anlage am Rand von Walsrode auch erst mit Verspätung starten durfte, aber dann lief es gleich rund. „Die Besucher haben die vorgeschriebenen Sicherheitsbedingungen akzeptiert“, sagt nach einem ersten Saisontag dann auch Geschäftsführer Javier Gimeng Martinez, der sich an diesem Tag des Öfteren im weitläufigen Gelände des Weltvogelparkes umschaute, um zu kontrollieren, ob alles klappt. „Ich bin sehr zufrieden und habe gute Hoffnung, dass wir auch in den nächsten Tagen und Wochen alle Sicherheitsbedingungen gemeinsam mit unseren Gästen umsetzen können.“

Sie kamen aus vielen Teilen Niedersachsens, vor allem junge Familien mit Kindern und ältere Besucher, die endlich „ihren“ Vogelpark wiedersehen wollten. „Wir wollten vor allem die fantastische Rhododendron-Blüte im Park erleben“, sagte ein Ehepaar aus Ahausen.

Zwei Erwachsene und drei Kinder aus Bad Zwischenahn schauten sich derweil in einer Halle um, in der jeder Erwachsene einen Mundschutz tragen muss. Wer den vergessen hat, muss nicht nach Hause fahren, sondern kann ihn für einen Euro an der Kasse kaufen. Danach ging es auf den frisch renovierten Spielplatz.

„Wir hatten ja in diesem Jahr mehr Zeit zur Vorbereitung“, sagte die Marketing-Verantwortliche Janina Ehrhard. Vieles sei von fleißigen Mitarbeitern noch schöner gestaltet worden.

Das Rosencafé ist geöffnet. Es darf im Innen- und Außenbereich nur zu 50 Prozent und auf Abstand besetzt werden. Mitarbeiter beantworten immer wieder Fragen, helfen weiter, aber achten streng darauf, dass die Regeln eingehalten werden. Mit einem Elektromobil ist ein Mitarbeiter ständig im Park unterwegs, um zu schauen. Geschäftsführer Martinez: „Für uns steht die Sicherheit aller ganz vorne an, Wir weisen auf vielen Schildern auf die neuen Vorschriften hin, haben Ständer mit Desinfektionsmitteln aufgestellt und achten penibel auf die Einhaltung der Abstandsregeln.“

Dabei kommt es dem Park entgegen, dass er diesen weiten Rundweg hat, auf dem sich keine Staus ergeben müssen, wenn alle Rücksicht nehmen. Als Höchstgrenze für den Einlass sind übrigens 3 000 Besucher festgelegt worden. „Eine Zahl, mit der wir sehr gut leben können“, sagt Geschäftsführer Martinez.  mü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Brand in Spielhalle

Brand in Spielhalle

Vorwurf der gewerbsmäßigen Hehlerei

Vorwurf der gewerbsmäßigen Hehlerei

Kostenlose Erlebniscard eingeführt

Kostenlose Erlebniscard eingeführt

Neue Regeln für Besucher

Neue Regeln für Besucher

Kommentare