Vierjähriger Ausreißer

+

Walsrode – Ein gutes Ende nahm am Dienstagnachmittag die Suche nach einem vermissten vierjährigen Jungen aus Bad Fallingbostel. Der Kleine war zuletzt gegen 12.35 Uhr von der Mutter auf einem Spielplatz in der Nähe der Großeltern an der Straße Wurzelförde in Walsrode gesehen worden, schreibt die Polizei. Anschließend war er spurlos verschwunden. Auch die Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Nach mehrstündiger Suche dann die freudige Nachricht: Der Ausreißer war im Erixx nach Hannover von einer Zugbegleiterin angesprochen und am Hauptbahnhof an die Bundespolizei übergeben worden. Am Bahnhof Walsrode war der Junge in einer Menge zugfahrender Schüler unbemerkt in den Zug gelangt. Am Ende konnte er wohlbehalten an die Mutter übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Federgras in Hülle und Fülle

Federgras in Hülle und Fülle

Meistgelesene Artikel

Elfjährigen angefahren

Elfjährigen angefahren

Elfjährigen angefahren
Schausteller veranstalten Flohmarkt

Schausteller veranstalten Flohmarkt

Schausteller veranstalten Flohmarkt
Tod eines Wahrzeichens: Linde vor dem Rethemer Rathaus gefällt

Tod eines Wahrzeichens: Linde vor dem Rethemer Rathaus gefällt

Tod eines Wahrzeichens: Linde vor dem Rethemer Rathaus gefällt
Ausbau der A7: Sperrung zwischen Walsroder Dreieck und Bad Fallingbostel

Ausbau der A7: Sperrung zwischen Walsroder Dreieck und Bad Fallingbostel

Ausbau der A7: Sperrung zwischen Walsroder Dreieck und Bad Fallingbostel

Kommentare