LaFiBo zeigt „Die lästige Leiche“

Ein ungewöhnliches Theater-Dinner

+
Die Gendarmen bei ihren Ermittlungen.

Bomlitz - „Sie müssen beim Essen schon etwas vorsichtig sein!“ Kommissar Ludovik Cruschot warnte nicht nur seine neue Mitarbeiterin Margot, sondern auch die Gäste des Restaurants „Chez Fufu“. Die jüngste Komödie der Theatergruppe LaFiBo feierte in der Mensa der Oberschule Bomlitz erfolgreich Premiere. Dabei gab es nicht nur Krimi-Comedy im Stil von Louis de Funés, den Gästen wurde auch ein Vier-Gänge-Menü vom Feinsten gereicht.

So lernten die Besucher im ersten Teil – Vorspeise Lachspraliné mit Senf-Dill-Sauce – die Restaurantbesitzerin Elaine (Regina Will) und ihren Kellner Francois (Tobias Meyer) kennen, der sie mit viel Charme und Witz unterhielt. Dann sagte sich ein Restauranttester (Birgit Kempe) an. Dumm nur, dass ständig irgendwelche Körperteile im Restaurant auftauchten.

Zweiter Gang: frischer Salat mit hausgemachtem Dressing. Der cholerische Gendarm Ludovik Cruschot (dem Orginal sehr ähnlich – Olaf Welke) machte sich mit seinem Mitarbeiter Rechault (Meik Grinda) an die Lösung des Falles. „Eine Hand ohne Mittelfinger, vier Finger und ein gewisses Körperteil – folglich muss die Person tot sein, sonst wäre sie schon aufgefallen und sie muss männlich sein“, schlussfolgerte die Gendarmerie.

Unterstützung nach dem Hauptgang

Nach dem Hauptgang, Sahnegeschnetzeltes auf buntem Reis, erhielten die beiden Gesetzeshüter Unterstützung von der jungen, dynamischen Margot (Conny Pötzsch). Sie verwendete statt Handschellen zeitgemäße Kabelbinder. Schnell stellte sie fest, dass der „Fingermann“ es nicht gewesen sein konnte, denn er hatte ein Alibi. Leider war durch Cruschots Unachtsamkeit das Indiz – der Finger – vom Mops gefressen worden, so dass nun Rechault das Sagen hatte. Beim Stelldichein mit Elaine, zeitlich passend zum Nachtisch „Feines im Glas“, kam Cruschot dem Liebespaar auf die Schliche.

Mit viel Engagement und Herzblut waren das Schauspiel-Ensemble und das Küchenteam bei der Sache. Sie verwöhnten die Gäste und strapazierten die Lachmuskeln, so LaFiBo in einer Mitteilung.

Das Krimi-Comedy-Dinner gibt es nochmals am Sonnabend, 17. Juni, um 18 Uhr, zu sehen. Der Kaffeenachmittag (Kaffee und Kuchen so viel jeder möchte), wird am Sonntag, 18. Juni, um 15 Uhr, jeweils in der Mensa der Oberschule Bomlitz, veranstaltet. Karten gibt es unter der Hotline 0152/55783701 oder unter www.lafibo.de. Im Vorverkauf sind Tickets auch im Schreibwarengeschäft Bartels, August-Wolff-Straße 2, in Bomlitz erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Rundballen treffen Biker

Rundballen treffen Biker

Kommentare