Spätes Ausweichen scheitert

Trotz Blaulicht und LED-Anzeige: Transporter rammt Polizeiwagen

+

Walsrode - Ein Transporter-Fahrer hat am Mittwoch ein auf der A27 abgestellten Polizeiwagen übersehen und diesen trotz des Versuchs, im letzten Moment auszuweichen, mit großer Wucht gerammt.

Das Fahrzeug der Beamten stand gegen 18 Uhr auf Höhe Walsrode in Fahrtrichtung Walsroder Dreieck zur Absicherung auf dem rechten Fahrstreifen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Am Wagen leuchteten demnach Blaulicht, Warnblinkanlage sowie LED-Anzeige.

Dennoch bemerkte der 43-jährige Fahrer des Transporters aus Berlin den Einsatzwagen erst im letzten Moment, ein Ausweichen gelang ihm nur teilweise. 

Bei dem Zusammenprall wurde niemand verletzt, das Polizeiauto allerdings schwer beschädigt. Die Polizisten befanden sich außerhalb ihres Fahrzeugs. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf rund 15.000 Euro geschätzt.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Ofen- und Luftheizungsbauer/in?

Wie werde ich Ofen- und Luftheizungsbauer/in?

Mexikaner protestieren in Tijuana gegen Migranten

Mexikaner protestieren in Tijuana gegen Migranten

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Meistgelesene Artikel

„Penner“: 74-Jähriger muss 3000 Euro wegen Beleidigung zahlen

„Penner“: 74-Jähriger muss 3000 Euro wegen Beleidigung zahlen

Diese Wirtschaftsjournalistin legt sich fest: „Finanzkrise steht bevor“

Diese Wirtschaftsjournalistin legt sich fest: „Finanzkrise steht bevor“

Laubhark-Aktion im Rethemer Londypark

Laubhark-Aktion im Rethemer Londypark

Zu schnell bei Regen unterwegs: Auto gerät in Gegenverkehr

Zu schnell bei Regen unterwegs: Auto gerät in Gegenverkehr

Kommentare