Polizeit bittet um Hinweise 

Unbekannter Autofahrer verursacht Unfall auf A27 und flüchtet

Verden/Walsrode - Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstagnachmittag auf der A27 einen Unfall verursacht und flüchtete anschließend. Die Autobahnpolizei Langwedel sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. 

Wie die Beamten mitteilen, war eine 62-jährige Autofahrerin gegen 15 Uhr auf der linken Spur in Richtung Walsroder Dreieck unterwegs, als der unbekannte Autofahrer zwischen den Anschlussstellen Verden-Ost und Walsrode-West vor ihr plötzlich nach rechts ausscherte. Um einen Unfall zu verhindern, wich die Frau aus und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Unfallverursacher fuhr unbeschädigt weiter. 

Die 62-Jährige ist unverletzt geblieben, ihr Auto sowie die Mittelschutzplanke wurden nach Angaben der Polizei jedoch erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04232/945990 bei der Autobahnpolizei Langwedel zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter rast auf Stauende - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Kleintransporter rast auf Stauende - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Geldautomat in Walsrode gesprengt - Täter flüchten

Geldautomat in Walsrode gesprengt - Täter flüchten

Streit wegen Stromrechnung: Mann sticht auf Vermieter ein

Streit wegen Stromrechnung: Mann sticht auf Vermieter ein

Projekt „Dorfregion“: Auch Privatleute können Fördergelder beantragen

Projekt „Dorfregion“: Auch Privatleute können Fördergelder beantragen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.