Das Theaterensemble aus Fulde feiert morgen Premiere mit plattdeutscher Komödie

Dreiakter „Natur Pur“ auf der Bühne

+
Das Theaterensemble aus Fulde.

Fulde - Auf der plattdeutschen Theaterbühne in Fulde gibt es den Dreiakter „Natur Pur“ von Bernd Gombold zu sehen. Die Komödie wird im „Gasthaus zur Eiche“ in Fulde an folgenden Terminen gezeigt: Sonnabend, 9. Januar, um 19.30 Uhr, mit anschließendem Tanzvergnügen zur Musik der Gruppe „Lönzz“ und an den folgenden Sonntagen: 17. Januar, 24. Januar und 31. Januar, jeweils um 19.30 Uhr.

Der Seniorenabend, an dem ein Imbiss gereicht wird, ist am Freitag, 29. Januar. Einlass hierfür ist ab 17 Uhr, die Aufführung beginnt um 18 Uhr. Für diesen Abend wird um Anmeldung bis zum 26. Januar unter der Telefonnummer 05161/ 3235 gebeten.

Die rüstige Oma Maria (Kerstin Bunke) will ihren 75. Geburtstag auf keinen Fall „altersgemäß“ zu Hause oder im Restaurant feiern. Stattdessen lädt sie ihre „Sippe“ in ihre alte Hütte mitten im Wald ein. Hier hat die Familie früher häufig herrliche Ferien gemeinsam verbracht.

Ihre mittlerweile erwachsenen, untereinander zerstrittenen Kinder Martha (Traute von Frieling), Rudi (Jörn Schulze) und Erich (Matthias Schulze) folgen der Einladung nur widerwillig und scheuen sich nicht, ihren Unmut klar und deutlich kund zu tun. Der ewige Junggeselle Rudi wäre lieber ordentlich essen und trinken gegangen, der geizigen Martha ist alles zu aufwändig und teuer und Schwiegertochter Lydia (Steffi Stimming) graust sich vor allem, was da kreucht und fleucht. Einzig Enkelin Christine (Franziska Herbst) findet Omas Idee voll cool und freut sich auf die rustikale Feier.

Als neben einem schwarzen Beutel mit 50000 Euro auch noch ein überdrehter Schmetterlingsfänger (Ingo Bergmann), eine schreckhafte Nordic Walkerin (Sylvia Seidel), ein rustikaler Waldarbeiter (Jan-Hendrik Buchholz) und ein skrupelloser Immobilienmakler (Hagen Brandt) auftauchen, spitzt sich die Lage zu. Bis zum Auftritt des angeblichen Polizisten Tom (Jens Rodewald) gibt es viel Aufregung und Durcheinander.

Die Spieler werden in guter Tradition von Roswitha Grimm und Angelika Rodewald unterstützt, die sich um die Regie und das „Zuflüstern“ kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare