Kartenvorverkauf ab Montag

Erstmals zwei Veranstaltungen zum Weltfrauentag in Walsrode

+
Die Gleichstellungsbeauftragten werben für die kommenden Veranstaltungen.

Walsrode - Erfolgreiche Veranstaltungen wachsen, diese Erfahrung haben Priska Wethkamp und ihre Kolleginnen im vergangenen Jahr mit dem sehr beliebten Treffen anlässlich des Weltfrauentages gemacht. Diesmal wird es deshalb eine weitere Veranstaltung zum Weltfrauentag in Walsrode geben.

Am Samstag, 10. März, von 19 bis 21 Uhr, veranstalten die Gleichstellungsbeauftragten des Heidekreises im Kulturzentrum „Mittendrin“ in Walsrode für Frauen allen Alters und aller Nationen ein Tanzfest. Bei freiem Eintritt können sich die Besucherinnen für zwei Stunden ohne Voranmeldung oder Kartenkauf einen schönen Abend bei abwechslungsreicher Musik machen. Wiebke Kultscher gibt den DJ. Sie bittet darum, vorher informiert zu werden, wenn jemand etwas aufführen möchte, damit sie es einplanen kann. Getränke können die Teilnehmerinnen im „mittendrin“ kaufen, Essen gibt es diesmal nicht, sondern etwas Knabberzeug.

Am Sonntag, 11. März, wird das internationale Frauenfest mit Brunch und einem ausgiebigen Programm für Frauen von 11 bis 15 Uhr im Ver.di Bildungs- und Tagungszentrum Walsrode gefeiert. Sponsor der Veranstaltung ist wie immer die Gewerkschaft Ver.di, die die Räumlichkeiten stellt. Hanns-Carsten Höfner und Ilka Beinhorn bereiten wieder ein Buffet vor, selbstverständlich auch mit vegetarischen und veganen Speisen. An den Themenrahmen „100 Jahre Frauenwahlrecht“ angelehnt, gibt es Variationen – einen Vergleich zwischen den Kochkünsten des Jahres 1918 und der modernen Küche von heute.

Das Ticket wird nur wenig teurer. Statt der bisher 18 Euro sind nun 20 Euro Eintritt für die begehrten Karten zu bezahlen, die erste Erhöhung seit Beginn der Veranstaltung im Jahr 2009.

Möglicher weiterer Tanzabend im Herbst

Die Gleichstellungsbeauftragten Priska Wethkamp, Marion Grytzmann, Heike Jastremski, Regina Frieda, Heike Janicki, Cristine Idrizaj, Wiebke Kultscher und Verena Baden haben dieses Mal ein ganz besonderes Programm ausgesucht. Um die Zeit vor 100 Jahren besser zu verstehen, werden historische Wahlplakate ausgestellt. Eine Theatergruppe bringt das Thema Frauenwahlrecht mit einem historisch aufgebauten Playbacktheater näher. Beim anschließenden Quiz gibt es attraktive Gewinne, zum Beispiel ein Abendessen im Restaurant bei Ver.di und Freikarten. Neu ist dieses Mal die gemeinsame Abschlussaktion um 15 Uhr. Im Anschluss können die Teilnehmerinnen gemeinsam einen Kinofilm genießen.

Der Kartenvorverkauf für die Sonntagsveranstaltung beginnt am Montag, 29. Januar. Die Karten können nur im Vorfeld erstanden werden. Erstmalig verkaufen die Karten nur die Gleichstellungsbeauftragten in den Rathäusern im Heidekreis.

Wenn die Tanzveranstaltung am 10. März gelingt, soll es den Veranstalterinnen zufolge im Herbst einen weiteren Tanzabend nur für Frauen geben. 

cc

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Training im Tiergehege: Nach jedem Stupser eine Belohnung

Training im Tiergehege: Nach jedem Stupser eine Belohnung

Viel Spaß im Spiele-Parcours

Viel Spaß im Spiele-Parcours

Notlandung in Hodenhagen: Flugzeug im Maisfeld

Notlandung in Hodenhagen: Flugzeug im Maisfeld

Lkw-Fahre übersieht Stauende auf der A 7: Zwei Schwerverletzte

Lkw-Fahre übersieht Stauende auf der A 7: Zwei Schwerverletzte

Kommentare