BBS Walsrode entscheiden sich gegen festliche Entlassung

„Survival-Paket“ statt Abschlussfeier

#WirFeiernDich2020: Die Schulleitung der BBS Walsrode, Arne Kuhne (l.) und André Kwiatkowski, versendet an alle Absolventinnen und Absolventen ein persönliches Paket. 
Foto: Roland ehlers
+
#WirFeiernDich2020: Die Schulleitung der BBS Walsrode, Arne Kuhne (l.) und André Kwiatkowski, versendet an alle Absolventinnen und Absolventen ein persönliches Paket. Foto: Roland ehlers

Walsrode – Abitur in der Tasche. Gesellenprüfung bestanden. Schülerinnen und Schüler feiern ihr Erreichtes mit einem großen Brimborium, vielen Rednern und Gästen aus Familie und Ausbildungsbetrieben.

In Zeiten von Corona ist alles anders. Ende des Schuljahres werden knapp 750 Schülerinnen und Schüler die Berufsbildenden Schulen Walsrode mit einem Schul- oder Berufsabschluss verlassen, ohne feierlichen Rahmen und vielen lobenden Worten.

Kein Abi-Ulk, bei dem die Lehrkräfte kräftig durch den Kakao gezogen werden. Kein Umzug durch die Innenstadt von Walsrode mit einem anschließenden Bad im Klostersee. Auch der festliche Abiball als Abschluss fällt in diesem Jahr aufgrund von Corona weg.

Trotz der Möglichkeit durch Lockerung der Verordnung im Land Niedersachsen, haben sich die Berufsbildenden Schulen Walsrode gegen eine Abschluss- und Entlassungsfeier entschieden. Nur in wenigen Bereichen hätten die räumlichen Kapazitäten eine Abschlussveranstaltung unter Berücksichtigung der Hygienevorgaben zugelassen. „Lernen in gegenseitiger Wertschätzung ist eine Prämisse, die die BBS Walsrode vermittelt und die gilt auch in dieser Situation“, begründet BBS-Schulleiter André Kwiatkowski die Entscheidung.

Stattdessen bereiten die Lehrer ein umfangreiches „Survival-Paket“ für alle Absolventinnen und Absolventen vor, quasi den Ersatz für das Händeschütteln und Schulterklopfen der gewöhnlichen Verabschiedung. Neben den wegweisenden Worten vom Schulleiter und dem niedersächsischen Kultusminister, aber auch den Klassenlehrern bietet das Paket eine einzigartige Möglichkeit, die gemeinsame Zeit zu reflektieren. Mit Ende des Schuljahres sollen alle Absolventinnen und Absolventen im Besitz dieser außergewöhnlichen Erinnerung sein. „In der neuen unbekannten Welt hält es Hilfen für die vielen, neuen und unbekannten Aufgaben bereit“, umschreibt Schulleiter André Kwiatkowski den Inhalt.

Auf die Auszeichnung für soziales Engagement und beste Prüfung wird aber auch in diesem Jahr nicht verzichtet. Sie wird in realer Form am Dienstag, 14. Juli, im Forum der BBS Walsrode im kleinen Kreis vorgenommen.  re

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wolf verfolgt Frau durch den Wald: „Braucht man kein zweites Mal“

Wolf verfolgt Frau durch den Wald: „Braucht man kein zweites Mal“

Wolf verfolgt Frau durch den Wald: „Braucht man kein zweites Mal“
Gersten-Qualität erfüllt Hoffnungen nicht

Gersten-Qualität erfüllt Hoffnungen nicht

Gersten-Qualität erfüllt Hoffnungen nicht
Er löschte eine ganze Familie aus: TV-Auftritt vor Horror-Mord in Bispingen

Er löschte eine ganze Familie aus: TV-Auftritt vor Horror-Mord in Bispingen

Er löschte eine ganze Familie aus: TV-Auftritt vor Horror-Mord in Bispingen
Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode

Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode

Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode

Kommentare