Strohlager mit rund 180 Rundballen in Brand

Die Freiwilligen Feuerwehren Idsingen-Sieverdingen, Stellichte und Walsrode wurden in der Nacht zu Donnerstag, gegen 3 Uhr, alarmiert, da zwischen Fulde und Idsingen auf einem Feld Strohballen brennen sollten. Bei Ankunft der rund 40 Feuerwehrleute stand ein Strohlager mit rund 180 Rundballen in Vollbrand. Ein weiteres, gleich großes in circa zehn Metern Entfernung war durch Wärmestrahlung und Funkenflug gefährdet, schreibt die Feuerwehr. Dieses schützten die Helfer durch eine Riegelstellung. Um ausreichend Wasser zu haben, waren neben Tanklöschfahrzeugen aus Stellichte und Walsrode auch Landwirte mit Güllefässern mit mehreren Tausend Litern Wasser vor Ort. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag hinein. Der Wert der Strohballen wird auf rund 2 100 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. Foto: Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Revitalisierung voll im Gange

Revitalisierung voll im Gange

Werkzeug entwendet

Werkzeug entwendet

Mehr und schlimmere Unfälle

Mehr und schlimmere Unfälle

Diebstähle aus Transportern

Diebstähle aus Transportern

Kommentare