Arbeiten zwischen Bad Fallingbostel und Walsrode

Offizieller Start für Ausbau der A7 auch in der Südheide

+
Die Autobahn 7 wird zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel ausgebaut. Jetzt erfolgt der Spatenstich.

Walsrode - Der erste Spatenstich für den sechsspurigen Ausbau der A7 zwischen dem Autobahndreieck Walsrode und Bad Fallingbostel soll am Dienstag gesetzt werden. In den rund acht Kilometer langen Abschnitt will der Bund etwa 59 Millionen Euro investieren.

Dies teilt das Bundesverkehrsministerium mit. Die Arbeiten sollen im Herbst 2019 abgeschlossen sein, hieß es von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Die A7 ist mit fast 1.000 Kilometern die längste Autobahn in Deutschland und eine der wichtigsten Verkehrsachsen. Auch auf den 285 Kilometern in Niedersachsen ist sie hoch belastet. 

Mangels Alternativrouten kommt es nach Angaben der Landesstraßenbehörde zu einer starken Verkehrsbündelung auf den Abschnitten, die noch nicht sechsstreifig ausgebaut sind. Nördlich des Abschnitts sollen zwischen Bad Fallingbostel und Soltau-Ost noch zwei weitere Bauabschnitte erweitert werden, kündigte der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann aus dem Bundesverkehrsministerium an. 

Die A7 wird dann zwischen Hamburg und Hannover komplett sechsstreifig ausgebaut sein. Ferlemann will am Dienstag auch den ersten Spatenstich setzen. Auch Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) will bei der Zeremonie dabei sein.

dpa

Mehr zum Thema:

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Fasching in Hassel

Fasching in Hassel

Meistgelesene Artikel

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

„Noch nicht im Ruhestand“

„Noch nicht im Ruhestand“

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Kommentare