Der Arbeitsmarkt im Heidekreis

Saisonbedingt im Januar mehr Erwerbslose

Heidekreis - Das Winterwetter zeigt sich trübe – anders als der Arbeitsmarkt, der für Lichtblicke sorgt. Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Januar 10.996 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet.

Die Erwerbslosenzahl nahm zwar gegenüber Dezember um 724 Personen, plus sieben Prozent, zu, der Vergleich zum Januar 2017 ergab aber 780 Arbeitslose weniger, minus 6,6 Prozent. Die Quote stieg auf 6,7 Prozent nach 6,3 Prozent im Dezember, vor einem Jahr war sie aber mit 7,2 Prozent höher ausgefallen.

„Ein Anstieg der Arbeitslosigkeit ist im Januar üblich“, erläutert Corinna Feltz-von Einem, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. „Der Jahreswechsel, der bei Kündigungsfristen nach längerer Beschäftigung bedeutsam ist, und das Ausbildungsende der dreieinhalbjährigen Ausbildungsgänge sind typische Einflussfaktoren.“

Im Heidekreis waren Ende Januar 4 736 Erwerbslose gemeldet, 349 oder acht Prozent mehr als im Dezember. Im Vorjahresvergleich waren 243 Frauen und Männer weniger arbeitslos, ein Rückgang um 4,9 Prozent. Die Quote stieg im Dezembervergleich um 0,4 Prozentpunkte auf 6,4 Prozent, 2017 hatte sie 6,8 Prozent betragen.

Zahl der Erwerbslosen steigt

Ende Januar wurden 1 883 Erwerbslose von den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode betreut. Im Vergleich zum Dezember stieg die Zahl um 243, plus 14,8 Prozent. Die Werte aus 2017 wurden um 173 Arbeitslose, minus 8,4 Prozent, unterschritten. Beim Jobcenter Heidekreis waren 2 853 Erwerbslose gemeldet, 106 Personen mehr als vor einem Monat und 70 Personen weniger als im Vorjahresvergleichsmonat.

497 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Januar arbeitslos gemeldet, 63 mehr als vor einem Monat. Im Vergleich zum Vorjahr waren 22 junge Erwerbslose weniger zu verzeichnen, ein Rückgang um 4,2 Prozent. Die Jüngeren hatten einen Anteil von 10,5 Prozent an allen Erwerbslosen.

Die Arbeitslosigkeit im Geschäftsstellenbezirk Walsrode ist von Dezember auf Januar um 152 auf 2 494 Personen gestiegen. Das waren 29 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Quote betrug im Januar 6,9 Prozent; vor einem Jahr hatte sie 7,1 Prozent betragen. Es meldeten sich 528 Personen arbeitslos, 18 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 377 Personen ihre Erwerbslosigkeit.

Der Bestand an Stellen ist im Januar um zwölf auf 669 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 155 Stellen mehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Was Hunde im Alter brauchen

Was Hunde im Alter brauchen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Meistgelesene Artikel

Brennendes Auto

Brennendes Auto

Spielleute feiern runden Geburtstag

Spielleute feiern runden Geburtstag

Berauschter E-Scooter-Fahrer

Berauschter E-Scooter-Fahrer

„Unglaubliche Akustik“

„Unglaubliche Akustik“

Kommentare