Rundenwettkampf am 9. Juni

700 Teilnehmer beim 14. Eckernworth-Lauf des TV Jahn Walsrode

+
Die SVV-Nachwuchsfußballer mit ihren Betreuern Jutta und Wilhelm van der Vorst.

Walsrode - Der SV Viktoria Rethem war beim 14. Eckernworth-Lauf des TV Jahn Walsrode vertreten. Teilnehmer waren allerdings nicht die Leichtathleten, wie eigentlich anzunehmen war, sondern die Nachwuchsfußballer mit ihren Betreuern Jutta und Wilhelm van der Vorst hielten die Rethemer Farben hoch.

Es war eine beeindruckende Veranstaltung in der Eckernworth mit annähernd 700 Teilnehmern – ein neuer Rekord. Um diese Menschenmenge zu bewältigen, hatte der TV Jahn sogar in eine neue elektronische Zeitmessanlage investiert.

Ganz stark vertreten waren die Walsroder Grundschulen. Die Markt- und die Südschule sowie die Grundschule Vorbrück hatten zum Teil mehr als 100 Kids motiviert, sich an dem Lauf durch den Buchenwald zu beteiligen.

Der Leichtathletik-Nachwuchs von Übungsleiter Fritz Bätje war nur durch Jan Rüpke vertreten. Der Coach hofft, dass sich am Freitag, 9. Juni, mehr Kinder beteiligen, dann steht der erste Rundenwettkampf in Schwarmstedt auf dem Programm. Allerdings beginnt jetzt die Zeit der Klassen- und Schulfeste, die der Planung einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Wer Zeit und Lust hat: „Abfahrt von der kleinen Turnhalle ist am 9. Juni, um 16 Uhr“, teilt Bätje mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Kommentare