Exzellente Nachbauten

Staunen bei der Deutschen Modellflug-Meisterschaft in Walsrode

+
Entscheidend sind gute Flugeigenschaften.

Walsrode - Ein absoluter Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen war für den Modellflugclub Walsrode die Ausrichtung der 45. Deutschen Meisterschaft für Semi-Scale Motormodelle, zu der am Wochenende Teilnehmer aus allen Regionen Deutschlands anreisten.

Obwohl wegen der Regenschauer und teilweise auch des Dauerregens der Flugbetrieb vorübergehend ruhte, wurde die Meisterschaft durch die Straffung des Programms wie vorgesehen abgewickelt.

„Bei den Semi-Scale-Flugmodellen handelt es sich um Nachbauten, die es in der Geschichte der Luftfahrt gegeben hat oder zur Zeit noch gibt“, erläutert der Vorsitzende des MFC Walsrode, Frank Ehrlich. Sie seien maßstabsgerecht dem großen Vorbild nachempfunden und obwohl hier nicht so viel Aufwand wie bei „echten“ Scale-Modellen betrieben werde, seien einer weitergehenden Perfektion keine Grenzen gesetzt.

Bei diesen Modellen achte mancher Pilot darauf, seinen Flieger aus dem gleichen Material wie das Original zu bauen und dass der Pilot hinter dem Steuer möglichst echt aussieht. Auch das Cockpit entspreche im Maßstab dem großen Bruder. Mit entscheidend seien Alltagstauglichkeit und gute Flugeigenschaften, die mit vertretbarem Aufwand geschaffen würden. Bei der eigenständigen Bauwertung seien nicht allein die Schönheit des Fliegers ausschlaggebend, sondern der Grad der Übereinstimmung des Modells mit dem Original, Kleinteile und Details werden nicht überbewertet.

Die Flugleistungen der Modelle überprüfen fünf Wertungsrichter in einem Pflichtteil und einem Kürteil. Der Teilnehmer sucht sich aus den Kürfiguren vier aus und trägt sie in der verbindlichen Reihenfolge in seinem Bewertungsbogen ein, den er den Wertungsrichtern vorlegt. Zwischenlandungen sind nicht erlaubt und beenden den Durchgang. Von den drei Wertungsflügen wird der schlechteste gestrichen.

Täuschend echte Pilotenpuppen.

Bewertet werden beispielsweise ein Sinkkreis und eine horizontale Acht, aber auch der Landeanflug sowie die Landung. Mit seiner Fernbedienung steuert der Pilot die von ihm ausgewählten Kürteile wie eine Rolle, eine Kehrtkurve oder ein Looping sowie das Trudeln mit drei Umdrehungen oder den Rückenflug, die den Vorgaben in den Ausschreibungen entsprechen müssen. Aus Walsrode starteten Martin Bock, Holger Binengräber und Anakin Ehrlich. Sie belegten mittlere Plätze

Der Vorsitzende freute sich darüber, dass am Nachmittag noch zahlreiche Besucher den Flugplatz des MFG säumten, die mit großem Interesse den Flugwettbewerb verfolgten und die flinken Modelle bewunderten. Bevor die Piloten ihre Modelle starteten, wurden die Flieger gewogen, denn zugelassen waren nur Modelle bis zu einem Gewicht von 25 Kilogramm.

Deutsche Meisterschaften der Modellflieger in Walsrode

Immer wieder aufgelockert wurde die Veranstaltung mit Schauvorführungen. „Es war letztendlich eine Veranstaltung, die allen sehr viel Spaß gemacht hat“, betonte der MFG-Pressereferent Markus Rosteck, der sich für das große Engagement aller Mitglieder und deren Angehörigen am Ende ausdrücklich bedankte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Kommentare