Neujahrsempfang: Gute Gespräche und Wünsche

Helma Spöring begrüßte zum Neujahrsempfang viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Foto: Müller

Krelingen – Mehrere hundert Walsroder haben in der Krelinger Heinrich-Kemner-Halle den Neujahrsempfang der Stadt miterlebt. Wegen der Sanierung der Stadthalle waren die Organisatoren mit der Veranstaltung nach Krelingen ausgewichen und hatten sie mit dem Neujahrskonzert der Bundespolizei verbunden, das mehr als 800 Besucher hörten, so viele wie noch nie.

Bürgermeisterin Helma Spöring begrüßte viele Ehrengäste und freute sich über die große Zahl von Bomlitzer Teilnehmern. Vereine, Verbände, Organisationen und viele andere Vertreter des ehrenamtlichen Lebens waren gekommen, um der Bürgermeisterin die Hand zu schütteln und einen guten Start in das neue Jahr zu wünschen. „Das wird für uns sehr spannend“, sagte Spöring.

Sie ging kurz auf die Vorkommnisse rund um den Brandanschlag Ende vergangenen Jahres auf ihrem Anwesen in Sieverdingen ein und bedankte sich vor allem bei der dortigen Bevölkerung, die ihr und ihrer Familie zur Seite stehe, aber auch bei der Polizei des Heidekreises, die die richtigen Schritte eingeleitet habe.

„Wir haben die Fusion auf den Weg gebracht“, sagte Spöring. Die nächsten Monate und Jahre würden einige Investitionen bringen, die die Kommune mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit voranbringen würden. Spöring rief abschließend alle Bürger auf: „Gestalten Sie unsere Stadt aktiv und kritisch mit.“

„Auch hinter unserem Zaun wird sich einiges tun“, versprach Polizeidirektor Kai Hewelt, Chef des Aus- und Fortbildungszentrums in Walsrode. Zurzeit seien rund 900 Personen bei der Walsroder Bundespolizei beschäftigt. Allein 600 Polizeianwärter würden derzeit in Walsrode ausgebildet. Obwohl sich in Walsrode die kleinste Bundespolizeieinrichtung in Deutschland befinde, sei der Standort Walsrode für die Zukunft gesichert. „Wir planen eine Reihe von dringenden Investitionen in Walsrode“, kündigte Hewelt an. Spöring hob die guten Kontakte zur Bundespolizei hervor und wies auf die Bedeutung des Aus- und Fortbildungszentrums für die Stadt hin.

Bei zahlreichen Gesprächen blieben die Gäste bis zum Auftakt des Neujahrskonzertes (wir berichten in unserer nächsten Ausgabe) in der Halle beisammen, die anschließend fast komplett ausverkauft war.  mü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Insgesamt 11 Tote in Hanau, mutmaßlicher Täter tot

Insgesamt 11 Tote in Hanau, mutmaßlicher Täter tot

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Meistgelesene Artikel

Navi und Radio ausgebaut

Navi und Radio ausgebaut

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Wer ist Millionär?

Wer ist Millionär?

Kommentare