Weiterbildung am Heidekreis-Klinikum

Neue Pflegeexperten für Menschen mit Demenz

+
Kursleiterin Geesche Weets (r.) mit den Teilnehmerinnen (v.l.): Wiebke Steinweg, Ina Schröder, Nicole Hackmann, Heike Himstedt, Jessica Büsch, Britta Engel, Birgit Süßebecker, Silvia Hönnecke, Felix Kröger, Birgit Kißlat-von Ohlen, Melanie Rex, Annette Krenz und Sabrina Nowack.

Walsrode - 14 Teilnehmer, davon zehn aus den Krankenhäusern Soltau und Walsrode sowie vier aus dem Klinikum Oldenburg, haben die Weiterbildung zum „Pflegeexperten für Menschen mit Demenz“ im Heidekreis-Klinikum abgeschlossen.

In 160 Unterrichtsstunden lernten die Teilnehmer den Umgang mit demenziell veränderten Patienten und erhielten einen Einblick in die innere Lebenswelt verwirrter älterer Menschen.

Ein Teil der Menschen mit Demenz zeigt insbesondere im Krankenhaus ein herausforderndes Verhalten, heißt es in der Pressemitteilung. Darunter werden unterschiedliche Verhaltensweisen, wie zum Beispiel ein erhöhter Bewegungsdrang mit Umherwandern, lautes Rufen und körperliche Abwehr verstanden. Von Menschen, die die Betroffenen pflegen und begleiten, werden diese Verhaltensweisen oft als sehr belastend empfunden und viele stehen solchen Situationen hilflos gegenüber.

Die Teilnehmer haben sich damit beschäftigt, wie Menschen mit Demenz eine solche Situation erleben und welche Bedürfnisse sich hinter dem Gesagten und dem Verhalten verbergen können.

Einem Fachpublikum wurde das erlernte Wissen präsentiert. Mit vielen neuen Handlungsmöglichkeiten gehen die Absolventen nun wieder in den beruflichen Alltag.

Mehr zum Thema:

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Meistgelesene Artikel

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

„Noch nicht im Ruhestand“

„Noch nicht im Ruhestand“

„So geht es nicht weiter“

„So geht es nicht weiter“

Kommentare