Verkehr massiv behindert

Nach Unfall auf A7: Polizei leitet Verfahren gegen Gaffer ein 

+
Die Schaulustigen haben laut Polizei den Verkehr massiv behindert.

Walsrode - Nach einem schweren Unfall auf der A7 im Heidekreis hat die Polizei mehrere Verfahren gegen Gaffer eingeleitet.

Wie die Beamten in Walsrode mitteilten, hätten die Autofahrer nach dem Crash am Dienstag den Verkehr massiv behindert. In den Unfall zwischen Westenholz und Allertal waren vier Laster verwickelt. Der 61 Jahre alte Unfallverursacher wurde schwer verletzt im Führerhaus seines Sattelzuges eingeklemmt. Der Mann hatte ein Stauende übersehen. Er fuhr auf einen stehenden Lkw auf und schob dadurch zwei weitere Fahrzeuge zusammen.

dpa

Mehr zum Thema:

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Hunde beißen Jogger

Hunde beißen Jogger

Kommentare