Musikalisches Feuerwerk mit verjüngender Wirkung

Bundespolizeiorchester Hannover begeistert beim Neujahrskonzert in Walsrode

Auch im 21. Jahr bescherte das Bundespolizeiorchester Hannover der Stadt Walsrode wieder eine volle Halle. Mehr als 700 Zuhörer fanden sich zu dem Benefiz-Konzert in der Stadthalle ein.

Walsrode - „Sie werden sich mindestens 20 Jahre jünger fühlen, wenn Sie nach diesem Konzert nach Hause gehen.“ Moderator Dirk Hillebald versprach den rund 700 Besuchern in der voll besetzten Stadthalle beim mittlerweile 21. Neujahrskonzert der Bundespolizei in Walsrode nicht zu viel, denn anschließend lieferten die Musiker unter der Stableitung von Matthias Wegele ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse ab.

Manchen im Publikum war es vielleicht einen Tick zu modern. Trotzdem, es gab verdienten, lang anhaltenden Beifall, natürlich Zugaben und laute Bravo-Rufe nach Solis der Künstler Shereen Adam (Gesang), Dominik Hauer (Posaune) und Freddy Gardemus (Trompete). Gardemus schien einen unendlichen Atem zu haben und dazu ein kraftvolles, laut tönendes Instrument, das man an diesem Abend wohl auch noch in Hannover hätte hören können.

Draußen pfui, es regnete in Strömen, die Fulde schwappte bald über die Ufer, die Böhme sowieso, drinnen in der warmen Stadthalle hui. Nette Polizeianwärterinnen und -Anwärter, die zurzeit am Standort Walsrode lernen und die vornehmlich älteren Besucher in die Halle und auf ihre Plätze lotsten.

Sängerin Shereen Adams entzückte das Publikum mit ihrer kraftvollen, warmen Stimme. - Fotos: Müller

Dann warme Worte der Begrüßung: Der neue Leiter des Bundespolizei- Aus- und Fortbildungszentrums Walsrode, Kai Hewelt, der seit drei Monaten in Walsrode aktiv ist, hob die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt hervor. Man fühle sich hier sehr wohl. Bürgermeisterin Helma Spöring griff die lobenden Worte gerne auf. Sie freute sich über die zahlreichen Besucher und drückte ihre Hoffnung aus, dass durch das Konzert ein stattlicher Spendenbetrag zusammenkomme. Den werden sich die Bundespolizei-Stiftung, der Onkologische Arbeitskreis und der Ambulante Hospizdienst in diesem Jahr teilen. In Kürze soll der Spendenbetrag überreicht werden.

Ja, und dann gab es das Eigentliche des Abends, wundervolle Musik aus Oper und Operette, aus aktuellen Rocktiteln, aus Musicals. Fein gesungen von der wunderbaren Shereen Adam, beispielsweise beim „König der Löwen“, oder mit mächtigen Solis vorgetragen von den beiden anderen Künstlern an der Trompete und Posaune.

Man konnte sich gut zurücklehnen und sich durch eine sehr abwechslungsreiche Musikwelt tragen lassen. Die Bundespolizei in der Landeshauptstadt verfügt wahrlich über einen ausgezeichneten Klangkörper. Erst nach mehr als zwei Stunden ging das Neujahrskonzert zu Ende. Es hat allen Spaß gemacht. Und manch einer ging tatsächlich verjüngt nach Hause.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Umweltminister äußert sich zu Wolfssichtungen in Walsrode

Umweltminister äußert sich zu Wolfssichtungen in Walsrode

Samtgemeinde Rethem als Tourenziel des Entdeckertages

Samtgemeinde Rethem als Tourenziel des Entdeckertages

Chinesischer Nationalcircus gastiert in Walsrode

Chinesischer Nationalcircus gastiert in Walsrode

Anlagen im Heidekreis unter den besten Europas

Anlagen im Heidekreis unter den besten Europas

Kommentare