Für die Standorte Bomlitz und Bitterfeld

Dow: Möller wird Werkleiter

+
Wolfgang Möller (links) neben dem (noch) aktiven Dow-Werksleiter in Bomlitz, Neldes Hovestad.

Bomlitz - Wolfgang Möller, derzeit Produktionsleiter im Dow-Werk Stade und verantwortlich für die Chloranlagen, wird neuer Werkleiter für die Standorte Bomlitz und Bitterfeld. Bis Ende August wird Möller seinen neuen Aufgabenbereich übernehmen. In Bomlitz wird er zunächst eng mit Neldes Hovestad zusammenarbeiten, der den Standort nach zwei erfolgreichen Jahren Ende August in Richtung Terneuzen verlassen wird.

Möller studierte Verfahrenstechnik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. 1988 begann er seine Karriere bei Dow als Prozess Design Ingenieur in Freeport, Texas. 1990 wechselte er nach Stade und hatte dort unterschiedliche Positionen inne. Seit 2005 verantwortete Möller als Produktionsleiter die Chlorwertschöpfungskette. 2010 wurden unter seiner Leitung die beiden Stader Chloranlagen vereinigt.

Möller ist 58 Jahre alt, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder, die er in der Freizeit am liebsten bei deren Reitsportaktivitäten begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

SPD siegt bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 43

SPD siegt bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 43

Feuerwehrfahrzeug in Brand

Feuerwehrfahrzeug in Brand

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Kommentare