Südkampener Schützen sind stolz auf ihre umgebaute Luftgewehr-Halle

Moderne Ausstattung spricht sich schnell herum

Auch die Jungschützen profitieren von der modernisierten Luftgewehr-Anlage. Mehr als 30 Kinder und Jugendliche trainieren beim Schützenverein Südkampen. - Foto: Röttjer

Südkampen - „Der Umbau und die Modernisierung unseres LG-Standes haben sich schon jetzt in vielerlei Hinsicht positiv auf den Schießsport ausgewirkt“, stellte der Vorsitzende des Schützenvereins Südkampen, Thomas Bosse, bei der Einweihung der Luftgewehr-Halle fest. Schon allein für die Kinder und Jugendlichen habe es sich gelohnt. Hier würden zurzeit etwa 30 Jungschützen aus allen Altersschichten betreut.

Ebenso gebe es für die älteren Schützen viele Vorteile, denn die Anlage könne ständig genutzt werden und die Wartezeiten hätten sich dadurch drastisch verkürzt, so der Vorsitzende weiter. Außerdem sei ein individuelles Training viel besser möglich. Schließlich hätten Schützen und Zuschauer einen guten Überblick über den laufenden Wettkampf. Es habe durchweg positive Rückmeldungen auch von externen Schützen gegeben, insbesondere beim mit internationalen Sportschützen besetzten Snow-Cup.

Der Verein habe sich sehr viel Zeit mit der Umsetzung des Projekts gelassen, erläuterte Bosse weiter. Mehr als ein Jahr sei zwischen dem Beschluss der außerordentlichen Mitgliederversammlung und der Abnahme vergangen. Schnell habe es sich dann herumgesprochen, dass der Verein über eine LG-Schießanlage mit modernstem technischen Equipment verfüge. So seien in den ersten drei Wochen bereits fünf Vereine mit kleinen Abordnungen vor Ort gewesen. Auch jetzt gebe es Anrufe von interessierten Vereinen aus ganz Norddeutschland.

Beeindruckt von der Anlage zeigten sich die Bürgermeisterin von Walsrode, Helma Spöring, sowie Wolfgang Ahrens von der AWS (Arbeitsgemeinschaft Walsroder Sportvereine), Gäste vom Schützenverein Vethem und Vertreter der örtlichen Vereine. Bosse dankte allen, die ihren Beitrag zur Realisierung geleistet hatten: „Sportliches Schießen rückt bei uns immer weiter in den Mittelpunkt und wir sind sehr zufrieden, dass wir diesen Schritt gemacht haben.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A27 für Brückenabriss vorübergehend voll gesperrt

A27 für Brückenabriss vorübergehend voll gesperrt

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Kommentare