Online-Angebote für alle Altersgruppen

Das „mittendrin“ wird virtuell

Das „mittendrin“-Team findet neue Wege, den Kontakt mit den Menschen zu halten. Foto: fischer

Walsrode – Wie können wir Kontakt zu den Menschen halten? Diese Frage stellte sich das Team des Walsroder Kulturzentrums „mittendrin“ um dessen Leiterin Wiebke Kultscher.

Nach der coronabedingten Schließung der Einrichtung hatten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zunächst Liegengebliebenes erledigt. Einiges wurde neu sortiert und abgearbeitet. Doch irgendwann war alles auf Vordermann. Und nun? In einem Brainstorming wurde schließlich beschlossen: Das „mittendrin“ wird virtuell. Heraus kam ein breit gefächertes Programm für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

So werden montags, 15 bis 17 Uhr, virtuelle Spiele sowie eine Foto- und Video-Challenge von Linda Mangels angeboten. Sie ist ebenfalls zuständig für Telefonsprechstunden für Kinder (dienstags und freitags, von 14 bis 15 Uhr) sowie für Eltern (dienstags und freitags, von 17 bis 18 Uhr). „Jeder, der Redebedarf hat, kann anrufen“, lädt Linda Mangels ein.

Yannick Weiß übernimmt die Hausaufgaben- und Bewerbungshilfe (dienstags und donnerstags, von 10.30 bis 11.30 Uhr und von 15 bis 16 Uhr) sowie die Sprechstunde für Jugendliche (dienstags und donnerstags, von 12 bis 13 Uhr). Diese Gespräche finden zu zweit statt. Yannick Weiß ist zudem federführend in einer Gaming-Stunde für Jugendliche via Discord, die dienstags und donnerstags, von 16 bis 17.30 Uhr, stattfindet. Wer mitmachen möchte, ist kostenlos online via Handy oder PC dabei.

Alexander Neundorf bittet montags, von 16 bis 17 Uhr, zum Angebot „Englisch online“, das per Videokonferenz über die Bühne geht. Menschen mit unterschiedlichen Wissensständen sind dazu eingeladen. Ähnlich wie bei Alexander Neundorf geht es mittwochs, von 10 bis 12 Uhr, zu, wenn Katrine Wirnhier am Rechner Platz nimmt. Sie hat den Kurs „Spanisch 50 +“ im Angebot. Zusätzlich bietet sie mittwochs, von 16 bis 17 Uhr, eine Mädchengruppe per Videokonferenz an.

Sarah Bolm, die zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im „mittendrin“ absolviert, kümmert sich um die Kinder des pädagogischen Mittagstischs. Gemeinsam mit Katrine Wirnhier bereitet sie Bastel- und Spieleangebote vor, die eingetütet und wöchentlich an die Kids verschickt werden. „Es ist schon merkwürdig, dass es bei uns im Haus so ruhig ist. Und ich weiß genau: Die Leute vermissen uns“, ist sich Wiebke Kultscher sicher. Dem wurde jetzt ein wenig Abhilfe geschaffen.  mf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Kostenlose Erlebniscard eingeführt

Kostenlose Erlebniscard eingeführt

Neue Regeln für Besucher

Neue Regeln für Besucher

Wohnung in Bomlitz nach Feuer unbewohnbar

Wohnung in Bomlitz nach Feuer unbewohnbar

Straßen und Kreisel fertiggestellt

Straßen und Kreisel fertiggestellt

Kommentare