Aktion zum Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

„Mein Herz gehört mir“

Präsentieren die Brötchentüten: Claudia Wolther (l.) und Priska Wethkamp.
+
Präsentieren die Brötchentüten: Claudia Wolther (l.) und Priska Wethkamp.

Walsrode – Zum 15. Mal fanden anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November verschiedene Aktionen statt. Mit Fahnen, die vor den Kreishäusern und den meisten Rathäusern wehten, und mit einer Brötchentütenaktion machten die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Kooperation mit den Frauenhäusern der Landkreise Celle und Heidekreis sowie der Bäckerinnung auf das Thema aufmerksam. Erstmalig beteiligte sich der Landkreis Celle an dieser Aktion.

Die Bäckerinnungen Celle und Soltau-Fallingbostel fusionierten am 1. Januar zur Bäckerinnung Lüneburger Heide. Für den neuen und alten Obermeister, Bäckermeister Dirk Wrogemann aus Wietzendorf, Grund genug, die alljährlich wiederkehrende Aktion im Nachbarkreis zu etablieren.

Um den Aktionstag herum verteilen die der Innung angeschlossenen Bäckereien Brötchentüten mit dem Aufdruck „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ Im Heidekreis gehen rund 20 000 Tüten in rund 35 Verkaufsstellen über die Tresen. „Mit den Tüten tragen wir das Thema Häusliche Gewalt direkt in die Haushalte hinein, regen zu einer Diskussion über das Thema an und bewegen hoffentlich die ein oder andere dazu, in ihrem Umfeld genauer hinzuschauen und die angebotenen Hilfsangebote zu nutzen“, beschreibt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Walsrode, Priska Wethkamp, die Motivation.

Die öffentliche Thematisierung häuslicher Gewalt im Rahmen der Brötchentütenaktion soll dazu beitragen, dass das Tabu und das Schweigen gebrochen werden und künftig noch mehr Opfer häuslicher Gewalt den Mut haben, den Täter anzuzeigen.

Die Organisation Terre des femmes (www.frauenrechte.de) hat als Jahresthema 2020 „Mein Herz gehört mir“ gewählt. Damit wird auf das Problem von Zwangsverheiratung und Frühehen aufmerksam gemacht. Flyer, die darüber informieren, werden in den beteiligten Bäckereifachgeschäften ausliegen. mü

20 000 Tüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ sollen über die Theken gehen. Grafik: Veranstal

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Meistgelesene Artikel

Toter Wolf: Angefahren, nicht angeschossen

Toter Wolf: Angefahren, nicht angeschossen

Toter Wolf: Angefahren, nicht angeschossen
„Corona hat so viel zersägt“

„Corona hat so viel zersägt“

„Corona hat so viel zersägt“
Beim Ausscheren Entgegenkommende übersehen

Beim Ausscheren Entgegenkommende übersehen

Beim Ausscheren Entgegenkommende übersehen
Kreismusikfest in Rethem Moor: Klang- und humorvolle Feier

Kreismusikfest in Rethem Moor: Klang- und humorvolle Feier

Kreismusikfest in Rethem Moor: Klang- und humorvolle Feier

Kommentare