Geschwindigkeitskontrolle

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Schwarmstedt - Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung im Baustellenbereich auf der A 7 machte am Donnerstagabend der Fahrer eines Mercedes Sprinters negativ auf sich aufmerksam.

Nachdem er auf der 60-km/h-Strecke das zivile Messfahrzeug der Polizei mit seiner Lichthupe zur Seite gedrängt hatte, beschleunigte er auf etwa das Doppelte des Erlaubten. 

Abzüglich der Toleranz fuhr der 45-jährige Hamburger 51 Stundenkilometer zu schnell. Ihn erwarten ein Bußgeld, ein einmonatiger Führerscheinentzug und zwei Punkte in Flensburg, schreibt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Festgelände öffnet: Tausende strömen zum Oktoberfest

Festgelände öffnet: Tausende strömen zum Oktoberfest

1. Seniorenmesse in Verden

1. Seniorenmesse in Verden

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Meistgelesene Artikel

Ein Schädel im Wasser: Kanuten machen vermeintlichen Horrorfund

Ein Schädel im Wasser: Kanuten machen vermeintlichen Horrorfund

Schwerer Unfall: 60-jährige Lkw-Fahrerin übersieht Stauende 

Schwerer Unfall: 60-jährige Lkw-Fahrerin übersieht Stauende 

Zwei Schlägereien innerhalb weniger Stunden in Walsrode

Zwei Schlägereien innerhalb weniger Stunden in Walsrode

Rethemer Flohmarkt als beliebter Treffpunkt

Rethemer Flohmarkt als beliebter Treffpunkt

Kommentare