Geschwindigkeitskontrolle

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Schwarmstedt - Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung im Baustellenbereich auf der A 7 machte am Donnerstagabend der Fahrer eines Mercedes Sprinters negativ auf sich aufmerksam.

Nachdem er auf der 60-km/h-Strecke das zivile Messfahrzeug der Polizei mit seiner Lichthupe zur Seite gedrängt hatte, beschleunigte er auf etwa das Doppelte des Erlaubten. 

Abzüglich der Toleranz fuhr der 45-jährige Hamburger 51 Stundenkilometer zu schnell. Ihn erwarten ein Bußgeld, ein einmonatiger Führerscheinentzug und zwei Punkte in Flensburg, schreibt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fiesta in Köln: Bilder vom deutschen Erfolg über Spanien

Fiesta in Köln: Bilder vom deutschen Erfolg über Spanien

Deutsche Handballer ungeschlagen zum Halbfinale nach Hamburg

Deutsche Handballer ungeschlagen zum Halbfinale nach Hamburg

US-Vizepräsident Pence: Venezuelas Maduro "muss weg"

US-Vizepräsident Pence: Venezuelas Maduro "muss weg"

Kurkuma ist nicht nur optisch ein Knüller

Kurkuma ist nicht nur optisch ein Knüller

Meistgelesene Artikel

Betrunken gegen einen Baum: Autofahrer schwer verletzt

Betrunken gegen einen Baum: Autofahrer schwer verletzt

Konkurrenz zum Miniatur Wunderland: Snow Dome plant Rekord-Modelleisenbahn

Konkurrenz zum Miniatur Wunderland: Snow Dome plant Rekord-Modelleisenbahn

Mann fordert junges Mädchen zu sexuellen Handlungen auf

Mann fordert junges Mädchen zu sexuellen Handlungen auf

Kritik an Stickoxid-Grenzwerten: CDU setzt sich für Überprüfung ein

Kritik an Stickoxid-Grenzwerten: CDU setzt sich für Überprüfung ein

Kommentare