Geschwindigkeitskontrolle

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Schwarmstedt - Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung im Baustellenbereich auf der A 7 machte am Donnerstagabend der Fahrer eines Mercedes Sprinters negativ auf sich aufmerksam.

Nachdem er auf der 60-km/h-Strecke das zivile Messfahrzeug der Polizei mit seiner Lichthupe zur Seite gedrängt hatte, beschleunigte er auf etwa das Doppelte des Erlaubten. 

Abzüglich der Toleranz fuhr der 45-jährige Hamburger 51 Stundenkilometer zu schnell. Ihn erwarten ein Bußgeld, ein einmonatiger Führerscheinentzug und zwei Punkte in Flensburg, schreibt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

Urlaub in da Vincis Heimatstadt

Urlaub in da Vincis Heimatstadt

Meistgelesene Artikel

Heide Park: Holzachterbahn Colossos erlebt Besucheransturm

Heide Park: Holzachterbahn Colossos erlebt Besucheransturm

Deichschau ergibt: Schutzanlagen sind insgesamt in einem guten Zustand

Deichschau ergibt: Schutzanlagen sind insgesamt in einem guten Zustand

Serengeti Park: 40 Tage, dann ist der Nachwuchs da

Serengeti Park: 40 Tage, dann ist der Nachwuchs da

Grünen-Chef Robert Habeck zu Besuch in Walsrode: Ein emotionaler Konflikt

Grünen-Chef Robert Habeck zu Besuch in Walsrode: Ein emotionaler Konflikt

Kommentare