Lernen nahe an der Praxis

Projekt „RoboActivity“ der Oberschule Bad Fallingbostel an den BBS

+
Ausgeklügelte Technik stand am Ende des Projektes „RoboActivity“.

WALSRODE - „So muss Schule immer sein“, lautete der Kommentar der Beteiligten über das Projekt „RoboActivity“. Jürgen Dunecke von den Berufsbildenden Schulen Walsrode hatte als Leiter der Region des Lernens federführend die Veranstaltung für die Oberschule Bad Fallinbostel organisiert. 19 Jugendliche des Jahrgangs 9 erhielten dabei Einblicke in technische Berufe im Bereich Wirtschaft 4.0.

Vier Tage tüftelten die Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen, unterstützt von der Stiftung Niedersachsen Metall und Robert Bosch Elektronik, an der Lösung der technischen Aufgabe. Als Ziel sollte ein Roboter für die Lebensmittelindustrie Produkte mit Kuvertüre versehen können. Nebenbei erhielten die Teilnehmer Tipps aus dem Gebiet der Mint-Berufe im Bereich der Automatisierungstechnik.

Die Aufgabenstellung umfasste aber nicht nur die Programmierung der Automatisierung. Firmennamen, Energiekostenberechnung und Pressetext waren weitere Bestandteile der Projektwoche in den Räumen der BBS Walsrode. Unter den selbstentwickelten Firmennamen Robo-Tech, Robo-Industries und Kyuuvi-Industries versuchten die jungen Entwickler nach Lösungen.

Da bei der technischen Umsetzung auch Lebensmittel verarbeitet wurden, mussten die Schülerinnen und Schüler sich zunächst einer Hygieneschulung unterziehen. Elke Puchter, Lehrerin für Fachpraxis von den Berufsbildenden Schulen Walsrode, versorgte die Forscher mit den notwendigen Informationen.

Mit den gewonnenen Erkenntnissen zeichneten, konstruierten und fertigten die Gruppen dann in den weiteren Arbeitsschritten ihre jeweiligen Greifwerkzeuge für den Roboterarm. Gab es Probleme bei der Programmierung für die Zu- und Abführung der Produkte in die Kuvertüre, standen Reinhold Hartfiel (Bosch) und Susanne Harms (Stiftung Niedersachsen Metall) im Hintergrund hilfreich zur Verfügung.

Die abschließende Präsentation mit Energiekostenberechnung brachte die Zuschauer, darunter Eltern und Lehrer der Berufsbildenden Schulen Walsrode und der Oberschule Bad Fallingbostel, zum Staunen. Als potenzielle Kunden stellten diese den Jungunternehmern die eine oder andere kritische Frage zur technischen Entwicklung. Gemeinsam mit der Präsentation und Umsetzung der Aufgabenstellung gaben die „Kunden“ am Ende des Abends der Firma Robo-Tech den Zuschlag für den „Auftrag“. Lebendig und nahe an der Praxis, so sollte Schule sein, gab es noch einmal Lob von Betreuern, Eltern und Firmen.

Automatisierungstechnik in Echtzeit erlebten die Schülerinnen und Schüler dann zum Abschluss der Woche im Rahmen einer Betriebsbesichtigung der Firma DB-Schenker Deutschland in Bad Fallingbostel.

Der Leiter der Region des Lernens, Jürgen Dunecke kündigte zudem für das kommende Jahr eine Wiederholung des Projektes mit weiteren Schulen an.  

re

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Meistgelesene Artikel

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

125 Jahre Kreiskrankenhaus Walsrode

125 Jahre Kreiskrankenhaus Walsrode

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Kommentare