Ausstellung ab Mittwoch im Walsroder Rathaus / Bilder von Ina Himborn und Brigitte Sökeland

Künstlerinnen spielen mit Formen und Farben

Die Künstlerinnen Ina Himborn (l.) und Brigitte Sökeland stellen im Walsroder Rathaus aus. - Foto: Anette Steuer

Walsrode - Im Walsroder Rathaus wird am Mittwoch, 1. November, die inzwischen 137. Ausstellung eröffnet. Brigitte Sökeland und Ina Himborn präsentieren ihre Werke unter dem Titel „2erlei im Rathaus“ bis zum 24. November in der Bürgerhalle. Sie zeigen Bilder in Acryl, Öl und Mischtechnik, auf denen unter anderem Blumen und Landschaften zu bestaunen sind. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten besucht werden: Montag bis Freitag, 8.30 bis 12.30 Uhr, sowie dienstags und donnerstags, 14 bis 17 Uhr, Eingang Bürgerbüro.

Brigitte Sökeland ist gebürtige Walsroderin und war schon immer gern künstlerisch tätig. Erste Kenntnisse in der Malerei erwarb sie in Kursen der VHS Heidekreis und später bei verschiedenen Dozenten. Sie nimmt weiterhin an Kursen teil. Um ihre Maltechniken laufend zu verbessern, lässt sie sich gern von neuen Ideen inspirieren.

Es macht ihr Spaß, mit Farben zu spielen. „Durch Kontraste und Harmonie ergeben sich immer wieder spannende Ergebnisse“, erläutert die Künstlerin. Ihre farbenfrohen Bilder zeigen Eindrücke von Blumen und Landschaften in Öl, Acryl und Aquarell.

Ina Himborn ist in Syke aufgewachsen. Ihre Ausbildung zur Kriminalbeamtin brachte sie an viele verschiedene Orte. Seit 1987 wohnt sie mit ihrer Familie in Walsrode. Bereits in ihrer Jugend war sie selten ohne Bleistift, Pinsel und Farbe anzutreffen. Seitdem hat sie die Freude am Malen nie mehr verlassen. Die Ruhe und Konzentration bei der Arbeit stellen einen Ausgleich zu ihrem bisweilen doch aufregenden Beruf her.

Nach Fortbildung bei verschiedensten Künstlern in der Region probierte sie die unterschiedlichsten Maltechniken aus. Ihre besondere Vorliebe gilt jedoch der Ölmalerei. Die Darstellung der Natur spielt für sie eine große Rolle. Sie liebt es, mit Farben und Formen zu spielen, um eine Übersteigerung der Realität zu erreichen. Dabei entstehen märchenhaft verfremdete Landschaften, detaillierte Tierbilder und sonstige Kuriositäten. Inspirieren lässt sie sich durch selbst Erlebtes, Fotografie und Fantasien. - as

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos

Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Meistgelesene Artikel

Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenwahlingen

Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenwahlingen

Walsrode: Geschäftsleute gründen BNI Mercurius

Walsrode: Geschäftsleute gründen BNI Mercurius

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Wolf im Heidekreis überfahren

Wolf im Heidekreis überfahren

Kommentare