Konzert in der Freien Waldorfschule Benefeld / Wandsbeker Sinfonieorchester

Motto: „Von der slawischen Seele“

Das Wandsbeker Sinfonieorchester ist in Benefeld zu Gast.
+
Das Wandsbeker Sinfonieorchester ist in Benefeld zu Gast.

Benefeld - Die Freie Waldorfschule Benefeld und das Forum Bomlitz laden zu einem besonderen Konzertereignis in der Reihe „Be-Flügelt“ ein. Sonntag, 31. Mai, um 17 Uhr, ist das Wandsbeker Sinfonieorchester aus Hamburg zu Gast in der Festhalle der Waldorfschule. Das etwa 60-köpfige Orchester, das aus Berufsmusikern und engagierten Amateuren besteht, wird zusätzlich bereichert durch 17 jugendliche Musiker des JugendStreicherForums Hamburg, einem Streichorchester der Jugendmusikschule Hamburg.

Das Konzertprogramm ist speziell für diese Altersgruppe ausgewählt und besonders für Schüler ab der Mittelstufe und Familien gedacht. Geleitet wird das Orchester von zwei Dirigenten: Tobias Engeli, Kapellmeister in Leipzig, und Tomasz Lukasiewicz, Leiter des JugendStreicherForum. Das Programm steht unter dem . Neben der Ouvertüre „Ruslan und Ludmilla“ von Glinka wird ein fesselndes Werk für Streichorchester von Wojciech Kilar „Orawa (1986) Echos von den karpatischen Bergen“ zu hören sein.

Im Zentrum steht die 7. Sinfonie (1951) von Sergei Prokofiev. Sie ist das letzte Hauptwerk des Komponisten mit einem generell freundlich-verträumten bis heiteren Charakter. Der betont melodisch-lyrische Gesamteindruck und dessen zugängliche Sprache resultieren auch aus der ursprünglichen Erwägung des Komponisten, diese Sinfonie spezifisch für Jugendorchester zu schreiben.

Zum Abschluss des Nachmittags wird Sergei Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 in c-Moll (1901) erklingen. Solist ist der Litauer Gintaras Januševicius, der für die erkrankte Elisaveta Ilina einspringt. Er begann sein Studium an der Musik- und Theaterakademie Litauen, wechselte 2004 nach Hannover an die Hochschule für Musik, Theater und Medien, wo er bis 2011 bei Prof. Vladimir Krajnew und anschließend bei Prof. Bernd Goetzke studierte.

Für Freunde der Klaviermusik sei erwähnt, dass im Konzert ein großer Steinway D-Flügel aus dem Jahr 1914 erklingen wird.

Das Konzert hat eine Pause, in der Schüler der 12. Klasse der Freien Waldorfschule Erfrischungen anbieten werden. Der Eintritt ist wie immer frei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Alternatives Getreide auf dem Vormarsch

Alternatives Getreide auf dem Vormarsch

Alternatives Getreide auf dem Vormarsch
70-Jähriger bei Unfall in Ostenholz lebensgefährlich verletzt

70-Jähriger bei Unfall in Ostenholz lebensgefährlich verletzt

70-Jähriger bei Unfall in Ostenholz lebensgefährlich verletzt
Sanierungsfalle Altbau?

Sanierungsfalle Altbau?

Sanierungsfalle Altbau?
Holzachterbahn Colossos im Heide Park: Der Gigant ist auferstanden

Holzachterbahn Colossos im Heide Park: Der Gigant ist auferstanden

Holzachterbahn Colossos im Heide Park: Der Gigant ist auferstanden

Kommentare