Kontrolle auf der A7

Überholen für Lkw verboten

+

Heidekreis - Die Beamten des Polizeikommissariats Bad Fallingbostel führten am Mittwoch verstärkt Kontrollen gegen Verstöße des Lkw-Überholverbotes durch.

Auf der gesamten Strecke auf der A7, Fahrtrichtung Hannover, zwischen dem Walsroder Dreieck und dem Beginn der Baustelle hinter der Abfahrt Schwarmstedt, besteht trotz dreistreifiger Fahrbahn ein durchgängiges Lkw-Überholverbot. 

Dies ist eingerichtet worden, um bei Störungen oder Unfällen eine einfache und schnelle Möglichkeit zur Bildung von Rettungsgassen zu ermöglichen. Die Praxis zeigt, dass sich Rettungsgassen kaum bilden lassen, wenn auf dem mittleren und rechten Fahrsteifen Lkws dicht an dicht fahren, schreibt die Polizei. Aufgrund ihrer Größe sowie ihres Gewichts seien sie mit einem größeren Unfallrisiko belastet als beispielsweise Autos.

Mehrere Lkw-Fahrer müssen jetzt mit einem Bußgeld von 75 Euro sowie einem Punkt rechnen. Von den betroffenen ausländischen Fahrern wurde vor Ort eine Sicherheitsleistung erhoben.

Die Beamten appellieren an alle Verkehrsteilnehmer, bei Stau und Stockung sofort an die Bildung einer Rettungsgasse zwischen dem linken und den übrigen Fahrstreifen zu denken. „Fahren Sie also auf dem linken Fahrstreifen, so weichen Sie nach links aus. Sind Sie auf einem der übrigen Fahrstreifen unterwegs, so fahren Sie nach rechts.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Autofahrer geschlagen - Täter war betrunken

Autofahrer geschlagen - Täter war betrunken

Jan-Christoph Oetjen ist Spitzenkandidat der niedersächsischen FDP

Jan-Christoph Oetjen ist Spitzenkandidat der niedersächsischen FDP

„Bei Eisgang, Sturm und Wassersnot“

„Bei Eisgang, Sturm und Wassersnot“

Ab 18. Februar wieder „clever heizen!“

Ab 18. Februar wieder „clever heizen!“

Kommentare