Vorstand der Kreisjägerschaft Fallingbostel neu aufgestellt

Kompletter Wechsel

Nach 25 Jahren Ehrenvorsitzender: Dr. Gert Wilhelm Neddenriep.

Walsrode – Einen kompletten Wechsel an der Spitze der Jägerschaft Fallingbostel gab es bei den Wahlen auf der Jahreshauptversammlung in der Stadthalle Walsrode. Lediglich der neu gewählte Vorsitzende Bernd Sartoris hatte seit Mitte des vergangenen Jahres als kommissarischer Kassenwart amtiert. Er übernahm für den Zeitraum bis heute den Posten von Detlev Engelke, der diese Funktion wegen seines neuen Amtes als Geschäftsführer der gemeinnützigen GmbH Schießstand Krelingen aufgeben musste.

Dank der guten Vorbereitungen seitens des bisherigen Vorstandes im Vorfeld der Versammlung waren die Wahlen schnell absolviert worden. Bei satten Mehrheiten und teils einstimmig wurde das Vorstandsquartett gewählt. Sartorius löst Dr. Gert-Wilhelm Neddenriep ab, der 25 Jahre amtierte, in dieser Zeit die Jägerschaft prägte und auch darüber hinaus nach außen vertrat. Ulrich von Behr übernimmt das Amt des Stellvertreters von Jochen Helle Feldmann und Gunnar Willers das Amt des Schriftführers von Jörg Dreyer. Um die Finanzen der Jägerschaft wird sich Walter Völkers kümmern.

Wer könnte die Hauptlaudatio besser sprechen als Jürgen Brammer, der 23 Jahre als Kreisjägermeister dem scheidenden Neddenriep zur Seite stand. „Wir haben uns das Ehrenamt nicht ausgesucht, haben aber stets mit großer Freude und engagiert gehandelt“, hob Brammer hervor. Es habe keinen Vorgänger gegeben, der nur annähernd so lange amtiert und dabei in schwierigen Zeiten viele Aufgaben gemeistert habe. Mit einem Schuss Humor erinnerte er sich an gemeinsame Erlebnisse und gab sie vor der Versammlung zum Besten. Neddenriep sprach von 25 Jahren im wunderschönen Heidekreis. Ein Drittel seines bisherigen Lebens habe er der Jagd gewidmet und sei dabei von vielen Menschen begleitet worden. Ich habe dabei neue und interessante Begegnungen gehabt. In dem Vierteljahrhundert habe sich das Bild der Jagd stark geändert. Vor 25 Jahren sei an ein Wolfsmonitoring oder an Wolfsberater überhaupt noch nicht gedacht worden. Und auch die Jungjägerausbildung habe sich stetig weiter entwickelt.

Voller Respekt und vor den Stühlen stehend verabschiedeten die Mitglieder den sichtlich bewegten Neddenriep sowie andere Vorständler aus ihren Ämtern. Einstimmig wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.  rö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Meistgelesene Artikel

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Kommentare