Kleiner als eine Ein-Cent-Münze

Kolibri-Nachwuchs im Vogelpark Walsrode

+
Ein junger Kolibri wird im Weltvogelpark in Walsrode mit einer Pipette gefüttert.

Walsrode - Der Weltvogelpark Walsrode freut sich über Kolibri-Nachwuchs. Gleich neun der winzigen Jungvögel seien in den vergangenen Wochen geschlüpft, sagte ein Sprecher am Mittwoch.

Der jüngste sei erst wenige Tage alt, der älteste lernt bei seiner Mutter schon das Fliegen. Die Neuankömmlinge seien zunächst kleiner als eine Ein-Cent-Münze. Besonders stolz sei man darauf, dass derzeit drei Generationen gleichzeitig brüteten. So widmeten sich Großmutter, Mutter und Tochter bei den Rostbauchamazilien dem jeweiligen Nachwuchs. "Klimawandel, Naturzerstörung und Pestizide machen den Kolibris besonders zu schaffen", sagte Geschäftsführer Geer Scheres. "Unsere Arbeit hier im Kolibrihaus des Weltvogelparks trägt damit dazu bei, diese Art weltweit zu erhalten."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare