Wer kann vermeintliche Beute zuordnen?

Walsrode – Im Zusammenhang mit den beiden im Juni dieses Jahres festgenommenen Brüdern, 33 und 37 Jahre alt (wir berichteten) erfolgten weiterführende, intensive Ermittlungstätigkeiten. Diese, so teilt die Polizei mit, mündeten unter anderem am vergangenen Dienstag in eine Durchsuchungsmaßnahme in einem Wohnhaus in Walsrode. Hierbei beschlagnahmten die Polizeibeamten weitere Gegenstände, die ebenfalls aus Einbruchdiebstählen stammen könnten. Bereits Anfang Juni hatten die Ermittler in Walsrode und Bad Fallingbostel vermeintliches Diebesgut und auch Drogen sichergestellt.

Um die nun entdeckten Gegenstände zweifelsfrei zuordnen zu können, ist die Behörde auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Unter dem Link https://www.pd-lg.polizei-nds.de sind Fotos der Gegenstände – Werkzeuge, Kabeltrommeln, Bohrmaschinen und anderes – zu sehen. Wer etwas davon zuordnen kann, wird gebeten, sich zeitnah per E-Mail an fk2@pi-hk.polizei.niedersachsen.de oder telefonisch zu den allgemeinen Geschäftszeiten unter 05191/9380-127 an die Polizei Soltau zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier Conte tritt ab

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier Conte tritt ab

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Wie spielen wir in Zukunft?

Wie spielen wir in Zukunft?

Meistgelesene Artikel

Dieselduft zieht Treckerfans magisch an

Dieselduft zieht Treckerfans magisch an

Eine Frage der Sicherheit

Eine Frage der Sicherheit

Autobahn 7: Mann rast mit 179 km/h durch Baustelle

Autobahn 7: Mann rast mit 179 km/h durch Baustelle

„Als der Brexit kam, bin ich in die Politik eingestiegen“

„Als der Brexit kam, bin ich in die Politik eingestiegen“

Kommentare