Schwierige Anfahrt zu Unfall auf A 27

Johanniter müssen Rettungsgasse bilden

Am Unfallort musste die Feuerwehr ausgelaufenen Kraftstoff und die Schmiermittel mit Ölbindemittel abstreuen. - Foto: Feuerwehr

Walsrode - Nachdem die Freiwillige Ortsfeuerwehr Schwarmstedt am frühen Freitagmorgen, gegen 5.30 Uhr, zu einem Brand auf die A 7 in Fahrtrichtung Hannover ausrücken musste, um dort einen mit Aluminium beladenen Lkw-Anhänger zu löschen, wurde die Ortsfeuerwehr Walsrode am Nachmittag, gegen 14 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf die A 27 gerufen.

Weil durch den Crash ein Rückstau entstanden war, der fast bis zur Auffahrt Walsrode-Süd reichte, hatten die Einsatzkräfte Probleme, die Unfallstelle zu erreichen. „Sie mussten sich über mehrere Kilometer durch den Stau quälen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. 

Stauhelfer der Johanniter- Unfallhilfe Schwarmstedt leisteten der Feuerwehr hier große Hilfe. Mit ihren Motorrädern fuhren sie vorweg und sorgten für eine Rettungsgasse. „Hier sei noch einmal der Hinweis gegeben, dass gemäß Verkehrsrecht immer eine Rettungsgasse zu bilden ist“, betont die Feuerwehr.

Der Unfallfahrer war schon vor Ankunft der Freiwilligen Feuerwehr vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. Somit mussten die Walsroder nur den ausgelaufenen Kraftstoff und die Schmiermittel mit Ölbindemittel abstreuen und aufnehmen, sowie bei der Reinigung der Fahrbahn von Trümmerteilen unterstützen. Der herausgerissene Motorblock mitsamt der Vorderachse sowie das Fahrzeug wurden vom Abschleppdienst geborgen.

Gegen 18 Uhr folgte dann eine erneute Alarmierung für die Feuerwehren in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Ein Auto war gegen einen Baum gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Sandhausen und Düsseldorf klettern nach oben

Sandhausen und Düsseldorf klettern nach oben

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Party mit „Dirty Dancing“ und Hot Chocolate

Party mit „Dirty Dancing“ und Hot Chocolate

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Kommentare